weather-image
25°

Mölzl verlässt den SVK

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Patrick Mölzl (links) verlässt den SV Kirchanschöring Richtung SV Wacker Burghausen. Der bisherige Co-Trainer Dominik Hausner übernimmt den Bayernligisten. (Foto: Butzhammer)

Paukenschlag in der heimischen Fußballwelt: Patrick Mölzl steht an diesem Samstag um 15 Uhr gegen den TSV Landsberg letztmals als Trainer des SV Kirchanschöring in der Fußball-Bayernliga an der Seitenlinie. Dann wechselt er mit sofortiger Wirkung zum Regionalligisten SV Wacker Burghausen.


Der Burghauser Interimstrainer Stanley König, der am Samstag beim Auswärtsspiel in Hof noch mal auf dem Burghauser Cheftrainersessel Platz nehmen wird, rückt dann wieder ins zweite Glied zurück und wird zusammen mit Ronald Schmidt als Co-Trainer fungieren. Beim SV Kirchanschöring übernimmt bis zum Saisonende der bisherige Co-Trainer Dominik Hausner die Verantwortung.

Anzeige

»Ich habe das am Donnerstagmorgen mit Rudi Gaugler besprochen, um das sauber abzuwickeln«, wird Mölzl auf der Internetseite des SVK zitiert. Dass er dabei auf wenig Gegenliebe stoßen wird, war Mölzl klar: »Ist ja nachvollziehbar, aber es war von Anfang an so vereinbart, dass ich bei einem entsprechenden Angebot gehen kann. Auch wenn jetzt der eine oder andere auf mich sauer sein sollte, stehe ich zu der Entscheidung.« Mölzl wird sein Debüt als Cheftrainer des SV Wacker am kommenden Freitag im Derby beim TSV Buchbach geben. SB