weather-image
22°

Mitgliederzahl beim FSV steigt

0.0
0.0
Bildtext einblenden
2. FSV-Vorstand Erich Steininger (rechts) und Vorstand Klaus Wernberger (von links) ehrten Josef Wernberger jun., Christina Langenwalter, Max Kaiser und Johann Wuppinger für 25 Jahre Mitgliedschaft im Verein.

Die Mitgliederzahl beim Freizeitsportverein Haslach steigt: Momentan hat der Verein 703 Mitglieder – bei der Jahreshauptversammlung in den Räumen des Schützenvereins Haslach wurde nun Garcia Antonio De Miguel als 700. Mitglied mit einem sportlichen Geschenk im Verein begrüßt. Bereits seit 25 Jahren sind Josef Wernberger jun., Christina Langenwalter, Max Kaiser und Hans Wuppinger Mitglieder und wurden für ihre langjährige Treue geehrt.


Vorstand Klaus Wernberger blickte auf das vergangene Jahr zurück. Aufgrund der günstigen Witterung fanden alle geplanten Veranstaltungen statt. So begann das sportliche Jahr mit der Vereinsmeisterschaft Alpin. Ein erster Höhepunkt war das Sommersportfest an der Haslacher Schule.

Anzeige

Ein besonderes Erlebnis für die vielen Teilnehmer war die 10. Kulturmeile mit Albert Rosenegger. Sie führte die Vereinsmitglieder in das Waginger Hinterland. Nach längerer Pause gab es am Röthelbachweiher eine Dorfmeisterschaft für die Haslacher Ortsvereine im Stockschießen.

Die große Bergtour führte die Teilnehmer auf die Reiter Alpe. Eine kleine Bergtour führte im Oktober noch auf den Richtstrichkopf. Das Jahr klang mit einer Weihnachtsfeier aus, allerdings in einer neuen Form als Vereinsweihnacht am Haslacher Dorfplatz.

In der Vorschau für 2016 erwähnte der Vorstand als Neuerung eine Schneeschuhtour sowie einen Kinderausflug im Sommer. Auch eine gemeinsame Bergtour ist wieder in Planung.

Im Anschluss folgten die Berichte aus den Abteilungen. Von Montag bis Freitag haben die Mitglieder die Möglichkeiten sich sportlich zu betätigen. Alle angebotenen Gruppen werden gut besucht. Teilweise sind die Kapazitäten erschöpft und so müssen teilweise wie beim Kinderturnen zwei Gruppen gebildet werden.

Die Kasse schloss mit einem kleinen Plus ab, erklärte Kassier Hans Wuppinger. Es wurde einiges an Investitionen getätigt: Kleingeräte, aber auch Matten und Bälle, um für ein umfangreiches Programm an Übungen gerüstet zu sein. Auch T -Shirts und Jacken wurden neu aufgelegt. fb