weather-image
12°

Mit »Leidenschaft und Kampfbereitschaft«

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Traunsteins Kapitän Patrick Schön (rechts, hier vor Holzkirchens Benedict Gulielmo) will heute Abend mit seiner Mannschaft die Serie des direkten Konkurrenten Kirchheimer SC beenden und einen Sieg holen. (Foto: Weitz)

Mit dem Sportbund Chiemgau Traunstein trifft Trainer Rainer Elfinger heute, Freitag, um 20 Uhr in der Fußball-Landesliga Südost auf einen alten Bekannten: Der Spielertrainer des Kirchheimer SC, Steven Toy, spielte früher beim SV Heimstetten in der Regionalliga – unter Trainer Rainer Elfinger. »Das ist immer ein komisches Gefühl, wenn man sich jetzt gegenübersteht«, gibt der jetzige Traunsteiner Coach zu. »Aber die Bekanntschaft muss 90  Minuten ruhen.«


Schließlich will der SB Chiemgau (8. Platz/25 Punkte) die Serie des direkten Konkurrenten stoppen: Der Kirchheimer SC (7./26) ist seit sechs Spielen ungeschlagen. Zwar holte die Mannschaft mit einem 2:0-Sieg vor zwei Wochen sogar drei Punkte gegen den aktuellen Tabellenführer SV Erlbach, zuletzt kamen die Kirchheimer allerdings nicht über ein torloses Unentschieden beim Tabellenschlusslicht TSV Waldkirchen hinaus.

Anzeige

Vor allem die Kirchheimer Defensive hat aber gut gearbeitet: Der Tabellensiebte hat erst 18 Gegentreffer kassiert – das ist der zweitniedrigste Wert der Liga. Die Traunsteiner haben bereits doppelt so viele Tore bekommen und damit die zweitmeisten in der Landesliga Südost. »Kirchheim kommt über die Mentalität und ist taktisch gut eingestellt«, weiß Rainer Elfinger um die Stärken des Gegners. »Das sind wirklich elf Freunde auf dem Platz. Deshalb müssen wir auch ganz diszipliniert unseren Plan durchziehen.« Dabei kann der Trainer – bis auf einige Langzeitverletzte – wieder aus dem vollen Kader schöpfen, nur für Dragisa Topic kommt ein Einsatz immer noch zu früh.

Rückenwind gibt den Traunsteinern der Heimsieg gegen Holzkirchen vom vergangenen Freitag. Trotz »schlechter zweiten Halbzeit haben wir den Dreier geholt und sind von den Punkten her mehr als im Soll«, betont Rainer Elfinger. Für seine Mannschaft war das Heimspiel gegen Holzkirchen immerhin die dritte Partie in Folge ohne Niederlage. Der SBC Traunstein kann so »ganz ohne Druck« in Kirchheim antreten. Der Trainer stellt aber auch klar: »Ohne Leidenschaft und Kampfbereitschaft werden wir dort nichts holen.« Dabei sei das Ziel, in den nächsten Spielen genügend Punkte zu sammeln, um »in Ruhe überwintern und für die nächste Saison planen zu können«. Sieben Spiele müssen die Traunsteiner bis Ende November noch absolvieren, bevor es für sie in die Winterpause geht.

Zwar will Rainer Elfinger keine konkrete Punktzahl vorgeben, »aber es ist ja immer die Rede von diesen 40 Punkten, die zum Klassenerhalt reichen. Da wollen wir rankommen und je schneller wir in die Richtung 40 Punkte kommen, desto besser.« jom