weather-image
15°

Mit dem Last-Minute-Neuzugang gegen Grünwald

3.3
3.3
Bildtext einblenden
SBC-Trainer Rainer Elfinger muss heute Abend improvisieren. Einige Spieler fallen aus, dafür kann er auf Neuzugang Telat Ünal setzen. (Foto: Butzhammer)

Sieg, Niederlage, Sieg, Niederlage: So fällt die bisherige Bilanz des neuen SBC-Trainers Rainer Elfinger aus. Und geht's nach dem Gesetz der Serie hat der SB Chiemgau Traunstein am heutigen Freitagabend um 19.30 Uhr im Heimspiel der Fußball-Landesliga Südost gegen den Münchner Vorortclub TSV Grünwald also durchaus gute Karten, als Sieger vom Platz zu gehen.


Allerdings hat der Tabellenzehnte erneut mit erheblichen Personalsorgen zu kämpfen. So stehen etwa hinter den Einsätzen von Maximilian Vogl, Dragisa Topic, Ivan Savric und Goran Divkovic Fragezeichen. Sicher fehlen werden Kapitän Patrick Schön (beruflich verhindert) und Robert Schiller, der sich im Abschlusstraining laut Trainer Rainer Elfinger schwerer verletzt hat (eine genaue Diagnose steht noch aus). »Das wird also ganz schön eng werden«, sagt der Coach. Da ist es gut, dass der SB Chiemgau nochmals auf dem Transfermarkt zugeschlagen hat. Last-Minute-Neuzugang Telat Ünal ist auch ab sofort für die Traunsteiner spielberechtigt. Der 24-jährige Österreicher trainiert bereits seit einer Woche mit der Mannschaft. Ausgebildet wurde der technisch versierte Mittelfeldspieler in der Akademie von Red Bull Salzburg. Im Herrenbereich absolvierte Ünal 72 Spiele in der Regionalliga West für den SV Grödig und den SV Seekirchen. In der abgelaufenen Saison war er für den TSV Neumarkt am Wallersee in der Salzburger Liga (vierthöchste Liga in Österreich) am Ball.

Anzeige

Klar ist: »Daheim wollen wir natürlich auf jeden Fall gewinnen«, sagt SBC-Pressesprecher Peter Mallmann. »Aber die Liga ist eben auch kein Wunschkonzert«, ergänzt er. »Aber die Mannschaft tut alles dafür und die Burschen sind auch gut drauf«, versichert er. Allerdings müsse man auch wieder 100 Prozent Leistung auf den Platz bringen, »sonst klappt das nicht mit den Punkten.«

Übrigens: Der SB Chiemgau Traunstein darf sich mit bisher 629 Besuchern pro Heimspiel über den bisher höchsten Zuschauerschnitt der Liga freuen! Und die Fans werden auch heute wieder ihr Team nach vorne peitschen. Das könnte für den SBC ein zusätzlicher Pluspunkt gegen die Gäste aus Grünwald sein, die zuletzt ihre kleine Durststrecke mit einem 4:1-Sieg gegen den TSV Waldkirchen eindrucksvoll beendet haben. Denn zuvor hatte Grünwald beim SV Erlbach (0:5) und gegen den ASV Dachau (0:4) jeweils deutlich verloren.

»Grünwald hat viele Neuzugänge bekommen, die haben richtig Qualität«, betont SBC-Trainer Rainer Elfinger. »Aber wir wollen von Anfang an Gas geben und unseren Zuschauern zeigen, dass wir was holen wollen. Was am Ende dabei rauskommt, werden wir dann sehen.« SB