weather-image
21°

Miriam Kaubisch siegt zum dritten Mal in Folge

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Der SC Tettenhausen ehrte seine Clubmeister (von links): Jessica Romstötter, Miriam Kaubisch, Luis Schuster (beide Schüler) sowie David Obermayer.

Als einer der mitgliederstärksten Vereine in der Marktgemeinde Waging steht der SC Tettenhausen in der Verantwortung, seinen fast 600 Mitgliedern ein breit gefächertes und zielgruppengerechtes Programm zu bieten. Der Vorstandschaft rund um die Vorsitzende Evi Schittenhelm liegt dabei der Spaß am Skisport für alle Alters- und Leistungsstufen besonders am Herzen.


Zum Abschluss der Wintersaison fand jetzt die Vereinsmeisterschaft statt. Dabei waren fast 70 Teilnehmer am Start. Bei traumhaften Pisten- und Wetterverhältnissen fand eine erfolgreiche Skisaison in Altenmarkt/Radstadt ihren krönenden Abschluss.

Anzeige

Der Titel der Schülermeisterin ging zum dritten Mal in Folge an Miriam Kaubisch, die nun den Wanderpokal behalten darf. Als Schülermeister verteidigte Luis Schuster seinen Erfolg aus dem vergangenen Jahr. Bei den Damen wurde heuer Jessica Romstötter neue Clubmeisterin. Zu einem Vater-Sohn-Duell um die Tagesbestzeit und somit auch um den Clubmeister-Titel kam es bei den Männern. Hier musste sich der im Vereinsleben engagierte Konrad Obermayer mit nur neun Hundertstelsekunden Rückstand seinem Sohn David geschlagen geben. Zur Verleihung der Urkunden und Medaillen kehrten die Teilnehmer auf der Rückfahrt im Gasthaus Riedler in Petting ein.

Dabei blickte man nochmals auf eine erfolgreiche Saison zurück. Schon im Spätherbst startete man mit der Skigymnastik, um eine konditionelle Grundlage für die zahlreichen Tagesfahrten sowie das Ski-Wochenende in Maria Alm am Hochkönig zu legen. Der Erlös aus der sehr gut besuchten Skiweihnacht trug maßgeblich dazu bei, die laufenden Ausgaben für den Vereinsbetrieb zu stemmen. Neben der Förderung der Jüngsten im Rahmen von Kinderskikursen stand auch die Weiterbildung der älteren Vereinsmitglieder im Fokus. Auf der Winkelmoosalm wurde etwa ein Einsteigerskikurs durchgeführt.

Mit dem Dank an alle Helfer, Unterstützer und Betreuer verabschiedete die Vorstandschaft die Mitglieder nun in die skilose Zeit. Diese sollte aber von allen Vereinsmitglieder genutzt werden, um sich zum Beispiel beim wöchentlichen Radltreff oder anderen Sommeraktivitäten für das kommende Pistenvergnügen fit zu halten. So ist die Planung einiger Vereinsmitglieder für eine mehrtägige Mountainbike-Tour an die Adria schon angelaufen. fb

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein