weather-image
20°

Michael Schuhbeck bleibt Schützenmeister

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Für die Verdienste um den Verein beziehungsweise für langjährige Mitgliedschaft im BSSB wurden Michael Schuhbeck (2. von links) und Karl Rosenegger von Gauchützenmeister Klaus Daiber (rechts) und vom Zweiten Schützenmeister Manfred Pöpperl (links) bei der Jahreshauptversammlung der SG Edelweiß Haslach geehrt. (Foto: Buthke)

Die Neuwahlen bei der Schützengesellschaft Edelweiß Haslach ergaben keine Veränderungen in der Vorstandschaft. Schützenmeister bleibt Michael Schubeck. Zweiter Schützenmeister ist weiterhin Manfred Pöpperl. Außerdem wurden Kassierin Katrin Geisreiter, Sportwart Wolfgang Sirch und Schriftführer Thomas Grella in ihren Ämtern bestätigt. In den Vereinsausschuss wählte die Versammlung Tobias Schwager, Renate Wuppinger, Florian Kropp und Andreas Wagner. Bei den Kassenprüfern fiel die Wahl auf Christine Schuhbeck und Tobias Schwager. Als Delegierte für die Gauversammlung wählten die Mitglieder Michael Schuhbeck, Manfred Pöpperl und Thomas Grella.


771 Teilnehmer bei der Stadtmeisterschaft

Martin Wagnerberger, Peter Eberl sowie Irmi und Bartholomäus Haslbeck, die bei den Neuwahlen für ihre bisher ausgeführten Funktionen nicht mehr zur Verfügung standen, dankte Schuhbeck für die geleistete Arbeit mit einem Präsent. Ferner dankte er der Vorstandschaft, den Ausschussmitgliedern, dem Fähnrich, den Königen sowie allen Helfern für die geleistete Arbeit. Einen Dank sprach er allen Mitgliedern für die großartige Unterstützung bei der Durchführung der Stadtmeisterschaft im Schießen aus, besonders Heinz Kirchmann und Rita Kirchmann-Boßeckert für die Bewirtung der 771 Teilnehmer. Mit den bei der Stadtmeisterschaft erzielten Einnahmen sei es nun möglich, die letzten Mitgliederdarlehen mit einer Laufzeit von fünf Jahren zurückzuzahlen. Damit sei die SG Edelweiß Haslach nur zweieinhalb Jahre nach der Modernisierung ihrer Schießstände mit einer Bausumme von 135 000 Euro wieder schuldenfrei, sagte Schuhbeck.

Anzeige

Für seine enormen Verdienste seit seinem Amtsantritt in 2014 überreichte Zweiter Schützenmeister Pöpperl an Schuhbeck den Ehrenkrug des Vereins. Gauschützenmeister Klaus Daiber verlieh dem Schützenmeister die Verdienstnadel des Bezirks Oberbayern im BSSB. Pöpperl führte in einer kurzen Laudatio die wichtigsten Punkte auf: Besonders herausfordernd waren für Schuhbeck das Jubiläumsjahr 2016 und das Modernisierungsjahr 2017. Im März 2016 wurde das Gauschießen mit 492 Teilnehmern durchgeführt und im Juni das 125. Gründungsfest mit rund 700 Teilnehmern. Im Oktober folgte die Stadtmeisterschaft mit 768 Teilnehmern. 2017 wurde die Modernisierung des gesamten Sportbereichs der SG Haslach in Angriff genommen. Mit einer Bausumme von rund 135 000 Euro erfolgten die Ausstattung aller 16 Stände mit elektronischen Messrahmen, die Umstellung auf LED-Beleuchtung, der Austausch des Sandgeschossfanges in Granulatgeschossfangkästen sowie diverse weitere Sanierungen.

Schuhbeck nahm seinerseits die Ehrungen des Vereins vor. Katharina Schuhbeck, Tobias Schwager und Jakob Schillinger wurden aufgrund ihrer schießsportlichen Leistungen mit dem Meisterabzeichen des BSSB ausgezeichnet. Gauschützenmeister Daiber ehrte nach einem Grußwort Karl Rosenegger für 40-jährige Mitgliedschaft im BSSB.

Schriftführer Thomas Grella berichtete über die Aktivitäten im abgelaufenen Schießjahr. Durchgeführt wurden sechs Vereinspreisschießen und die Jahresmeisterschaft in den Disziplinen Luftgewehr, Luftpistole, Kleinkaliber liegend und stehend sowie mit der Kleinkaliber-Sportpistole.

Beim Haslacher Dorffest betrieb der Verein mit der Krieger- und Soldatenkameradschaft Haslach unter anderem den Grill- und Brotzeitstand. Er beteiligte sich zudem an diversen Veranstaltungen der Haslacher. Mit der Fahnenabordnung rückten die Schützen unter anderem zur Eröffnung des Traunsteiner Frühlingsfestes und beim 100. Gründungsfest des GTEV Hochberg aus. Mit einem Mitgliederstand von 144 Mitgliedern ging der Verein in das Schießjahr 2020.

Bei den sportlichen Aktivitäten berichtete Sportwart Wolfgang Sirch ausführlich über die Ergebnisse bei den Meisterschaften, den Rundenwettkämpfen und bei den verschiedenen Preisschießen. Ein Lob gab es vom Sportwart für die große Beteiligung mit 47 Startern bei der Stadtmeisterschaft. Die herausragenden Einzelerfolge gelangen Veronika Weibhauser und Tobias Schwager. Sie errangen jeweils als beste Schützen aller Luftgewehrklassen der aktiven Schützen den Titel der Stadtmeister.

Leistungsniveau steigt ständig

Jugendwart Sebastian Schuhbeck gab einen kurzen Bericht über die Aktivitäten der Jugend ab. Vom Trainerteam, dem neben ihm Franziska Schuhbeck und Monika Ott angehören, werden derzeit zehn Jugendliche im Alter von sieben bis 18 Jahren betreut. Trainiert wird mit Luftgewehr, Luftpistole und Lichtgewehr. Dass sich durch das Training das Leistungsniveau ständig verbessere, zeige sich an den guten Rundenwettkampfergebnissen und dem ständigen Aufsteigen der Jungschützen in den Leistungsklassen der Vereinspreisschießen.

Kassierin Katrin Geisreiter gab einen detaillierten Bericht über die Einnahmen und Ausgaben des Vereins sowie über die äußerst zufriedenstellende Gesamtentwicklung der Vereinsfinanzen. Die Rechnungsprüfer Christine Schuhbeck und Peter Eberl hatten keine Beanstandungen.

Zum Schluss der Versammlung gab der Schützenmeister noch bekannt, dass am 20. und 21. Juni ein Vereinsausflug nach Passau mit einer Donauschifffahrt, dem Besuch der gläsernen Scheune in Rauhbühel und der Besichtigung einer Glasbläserei in Bodenmais stattfinden wird. Bjr

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein