weather-image

Michael Kostner hört auf

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Michael Kostner hört als Trainer beim SV Kirchanschöring nach der Saison auf. (Foto: Butzhammer)

Auf der Pressekonferenz nach dem Spiel gegen die SpVgg Hankofen-Hailing (siehe Bericht links) hat Kirchanschörings Trainer Michael Kostner verkündet, dass er den SVK zum Saisonende verlassen wird. »Ich werde im Sommer nächsten Jahres als Trainer in Kirchanschöring aufhören.«


Michael Kostner hatte die Bayernliga-Mannschaft im Februar 2018 übernommen. Er habe »seine persönlichen Gründe« und eine Vereinbarung mit dem SVK bis zum 30. Juni 2020. Dem wolle er »mit vollem Engagement« und »voller Leidenschaft nachgehen«.

Anzeige

Michael Kostner hatte »zwei überragende, schöne Jahre« beim SVK und konnte mit der Mannschaft und dem Trainerstab »einiges auf die Beine stellen«. Als er die Mannschaft übernahm, »war eigentlich nichts vorzufinden«, jetzt gebe es eine »sehr gute Bayernliga-Mannschaft, die Fußball spielen kann und sehr viele junge Spieler in ihren Reihen hat«.

Trotzdem sei es im Sommer – nach dann zweieinhalb Jahren – »für mich persönlich an der Zeit zu gehen«. Er könne sagen »ok, ich hab meine Arbeit gemacht«, werde diese auch noch zu Ende führen und sich persönlich dann ein anderes Ziel setzen.

Dem SV Kirchanschöring wünschte er am Ende der Saison »ein glückliches Händchen«, bei der Wahl eines neuen Trainers. Der könne die Basis, »die wir geschaffen haben, weiterführen, wie wir es gemacht haben: Mit Jungs aus der Region, Bodenständigkeit, Hochachtung und natürlich auch vielen Zuschauern aus der Region im Rücken.« mw