weather-image

Michael Fuchs schoss Miesbach ab

Ein guter Tag für die »Seerosen«: Der Fußball-Bezirksligist aus Waging hat den 1. FC Miesbach überzeugend mit 4:1 in die Schranken verwiesen. Aus einer starken Mannschaftsleistung ist Neuzugang Michael Fuchs als dreifacher Torschütze hervorzuheben. Diesmal machten die Gastgeber von Anfang an Druck und ließen nichts anbrennen. Einziger Wermutstropfen: die Schulterverletzung von Manuel Karlstetter.

Michael Fuchs (Bildmitte) war gegen den 1. FC Miesbach durch nichts und (fast) niemanden zu stoppen. (Foto: Butzhammer)

Karlstetter war es auch, der den Waginger Torreigen eröffnete. Es lief die 4. Minute, als er einen schönen Alleingang zielstrebig zum 1:0 abschloss. In der 9. Minute verlängerte Stefan Mühlthaler eine Flanke von Michael Fuchs per Kopfball, doch Karlstetter kam knapp zu spät.

Anzeige

Die erste Chance für den 1. FC Miesbach datierte aus der 13. Minute; Michael Wöller fand jedoch in »Seerosen«-Torhüter Michael Endlmaier seinen Meister. Fünf Minuten später parierte Endlmaier einen strammen 35-Meter-Freistoß von Felix Scherer. Michael Fuchs spielte in der 27. Minute Stefan Mühlthaler frei, dessen Schuss allerdings in die Wolken ging. Bei einem Schuss von Maxi Hösle stand FC-Schlussmann Stefan Zimmerhakl goldrichtig.

Der Ausgleichstreffer für die Oberländler fiel in der 29. Minute durch Christian Haimerl, der eine Unachtsamkeit in der Waginger Defensive ausnutzte. Doch die Freude beim 1. FC Miesbach währte nur acht Minuten, dann verwandelte Michael Fuchs einen mustergültigen Pass von Stefan Mühlthaler zur neuerlichen Führung für die »Seerosen«.

Nur eine Minute später hätte Maxi Hösle nachlegen können, doch er zielte erneut knapp daneben. Glück hatten die Gastgeber in der 41. Minute, als Michael Endlmaier mit einer reflexartigen Parade einen Torerfolg der Miesbacher verhinderte. Eine Minute vor dem Halbzeitpfiff nahm Michael Fuchs einen Lochpass von Maxi Hösle auf und markierte das 3:1.

Auch in den zweiten 45 Minuten war der TSV Waging spielbestimmend. Nach Vorarbeit von Fuchs scheiterte zunächst Stefan Mühlthaler (55.), zwei Minuten später zischte ein fulminanter 22-Meter-Schuss von Wolfgang Gabler knapp am Kreuzeck vorbei und in der 59. Minute vergab abermals Stefan Mühlthaler. In der 63. Minute machte Michael Fuchs schließlich alles klar: Nach einem Traumpass von Stefan Mühlthaler machte der Torjäger seinen »Dreierpack« perfekt.

Der 1. FC Miesbach hatte nur zwei Chancen; in der 68. Minute durch Moritz Mack, die Michael Endlmaier verhinderte, und einen Freistoß aus 35 Meter von Vitus Hörterer, den der TSV-Torsteher mit Faustabwehr bereinigte. Klu