weather-image
20°

Matthias Toch kehrt zum SBC zurück

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Matthias Toch, hier noch im Trikot des ESV Freilassing, verstärkt ab sofort die Handballer des SBC Traunstein. (Foto: Thieme)

Die Handballer des SBC Traunstein verabschieden sich nach nur einem Jahr wieder aus der Landesliga Süd. Trotz des bereits feststehenden Abstiegs kann sich das Team um Spielertrainer Herbert Wagner und Co-Trainer Markus Münch bereits auf einen starken Neuzugang freuen – und der ist auch ab sofort spielberechtigt: Matthias Toch könnte bereits an diesem Samstag um 19.30 Uhr im Heimspiel gegen den starken Mitaufsteiger und Tabellenvierten HSG Dietmannsried/Altusried zum Einsatz kommen.


Nach Stephan Toch und Maximilian Toch, die bereits zu Saisonbeginn vom ESV Freilassing zum SBC wechselten, trägt nun also auch Matthias Toch, der älteste des Bruder-Trios, das Traunsteiner Trikot. Der 25-Jährige, der seine Stärken auf der Spielmacherposition und im Rückraum besitzt, ist in der Großen Kreisstadt kein Unbekannter. Zusammen mit seinem Bruder Stephan spielte er bereits in der Rückrunde der Saison 2010/2011 unter Trainer Gerd Reckin für den damaligen Eisenbahnersportverein in der Bezirksoberliga. Nach dem Abstieg verschlug es den Ex-Freilassinger kurz darauf zum TuS Prien, wo er in der Bezirksliga auf Torejagd ging.

Anzeige

In der Saison 2012/2013 kehrte der ehrgeizige Sportler zu seinem Heimatverein nach Freilassing zurück und erreichte mit der neu gegründeten Herrenmannschaft des ESV den Meistertitel in der Bezirksklasse Oberbayern Gruppe III und stieg damit in die Bezirksliga Oberbayern Gruppe II auf. Nach dem sofortigen Wiederabstieg der Grenzstädter in der vergangenen Saison zog er sich aus beruflichen Gründen zunächst aus dem Handballsport zurück, ehe die »Eisenbahner« ihren Leistungsträger aufgrund von Kaderproblemen wieder reaktivierten.

Aufgrund der sportlich besseren Perspektiven und der Möglichkeit zusammen mit den beiden Brüdern hochklassig zu spielen, entschied sich der 25-Jährige nun für einen erneuten Wechsel. Ob das Toch-Trio bereits an diesem Wochenende zum ersten Mal für den Sportbund zum Einsatz kommen wird, entscheidet sich wohl erst im Abschlusstraining. ala