weather-image

Markus Tesche erwartet »mehr als 200 Fans«

0.0
0.0
Bildtext einblenden
TuS-Torjäger Johannes Schreiber (am Ball, hier im Duell mit dem Siegsdorfer Andreas Gastager) hat heute mit Kreisliga-Spitzenreiter Traunreut eine schwere Aufgabe vor sich, denn es geht gegen den Zweiten TSV Bad Reichenhall. Siegsdorf trifft im Derby auf den SBC Traunstein II. (Foto: Weitz)

Spannender könnte der Abschluss der Vor- und zugleich Herbstrunde in der Fußball-Kreisliga II nun wirklich nicht sein: Spitzenreiter TuS Traunreut (1. Platz/27 Punkte) hat am heutigen Samstag um 14.30 Uhr den unmittelbaren Verfolger TSV Bad Reichenhall (2./24) zu Gast. Im Klartext heiß das: Die Mario-Majer-Elf könnte im Falle eines Sieges zum Spitzenreiter aufschließen, die Traunreuter dagegen könnten mit einem Dreier ein Sechs-Punkte-Polster zwischen sich und die Kurstädter legen. Ein brisantes Duell also, von dessen Ausgang auch weitere Mannschaften der Liga profitieren könnten.


Auch die TuS-Reserve liegt auf Herbstmeister-Kurs

Anzeige

Der TuS-Kassier darf sich schon mal die Hände reiben: »Wir erwarten mindestens 200 Zuschauer«, erklärte TuS-Abteilungsleiter Markus Tesche. Er ist mächtig stolz darauf, dass das Team von Trainer Tom Stutz seit Wochen von Platz eins grüßt. »Das hätte ich vor der Saison nicht für möglich gehalten, nachdem wir doch einige Abgänge verkraften und mehrere Neuzugänge integrieren mussten«, betont Tesche, »aber die Jungs sind toll zusammengewachsen – und wir haben uns leistungsmäßig gefestigt.« Es gebe auch deshalb derzeit keine unzufriedenen Spieler beim TuS, weil auch die »Reserve« auf Herbstmeisterkurs in der B-Klasse Gruppe VI steuert. Tom Stutz kann wohl bis auf Daniel Gromotka (Rückenprobleme) aus dem Vollen schöpfen. Letztmals in diesem Jahr soll seine Truppe Vollgas geben und drei Punkte machen, ehe man sich auf die Hallensaison einstimmen kann. Die längere Erfolgsserie halten übrigens die Reichenhaller, die seit vier Begegnungen unbesiegt sind. Der TuS seinerseits hat zweimal in Folge gewonnen – zuvor gab’s ja das ärgerliche 1:2 gegen den SB Chiemgau Traunstein II.

Ebenfalls heute um 14.30 Uhr steigt das Derby zwischen Aufsteiger TSV Siegsdorf (14./7) und dem SBC Traunstein II (9./17). Den Hausherren steht das Wasser bis zum Hals, die Gäste könnten dagegen ihren fünften Dreier in Serie feiern. In der Verfassung der vergangenen Wochen dürfte die Bezirksliga-Reserve ohnehin nichts mehr mit dem Abstieg zu tun bekommen.

Keinen Favoriten gibt es dagegen heute um 15 Uhr im Heimspiel des TSV Peterskirchen (7./19) gegen den TSV Teisendorf (4./22). Betrachtet man die jüngsten drei Auftritte beider Mannschaften, so hat die Sepp-Aschauer-Elf (drei Siege) aber deutliche Vorteile im Vergleich zum Peterskirchner Ensemble (zwei Punkte).

Zum Abschluss der vier Samstagsspiele duellieren sich die Regionalliga-Reserve des TSV Buchbach (10./14) und die SG Schönau (6./20), ehe am Sonntag drei Begegnungen folgen. Dabei will der FC Hammerau (5./21) im Verfolgertreffen um 14.30 Uhr beim FC Perach (3./23) zumindest einen Punkt entführen. Hammerau ist seit acht Spielen ungeschlagen (fünf Siege, drei Unentschieden). Auf Peracher Seite wurden bereits die Weichen für die Saison 2015/16 gestellt: Trainer Karl-Heinz Fenk hat dem Verein bereits die Zusage für eine weitere Spielzeit gegeben.

Mit frischem Mut tritt der TSV Altenmarkt (12./8) am Sonntag um 14.30 Uhr beim SV Oberteisendorf (8./18) an. Während die gastgebende Andi-Horner-Crew aus den letzten vier Spielen nur zwei Punkte holte und endlich mal wieder einen Dreier landen möchte, gewannen die Schützlinge von Trainer Christian Fleißner zuletzt das Kellerduell gegen den TSV Siegsdorf mit 1:0 und kletterten auf den Relegationsrang.

»Jo« Schreiber führt die Torschützenliste an

Am Sonntag um 15 Uhr wird dann die Herbstrunde mit dem Gastspiel des SC Anger (13./7) bei der Landesliga-Reserve des FC Töging (11./9) endgültig beendet. In der Torschützenliste führt »Jo« Schreiber vom TuS Traunreut mit 13 Treffern vor Dominik Schlögl (Peterskirchen/10) sowie Lucas Dillenbourg (Hammerau) und Anton Hölzl (Schönau)./je 7 cs

- Anzeige -