weather-image

Manfred Hackl ist neuer Erlstätter Dorfkönig

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Beim Erlstätter Dorfschießen wurde Manfred Hackl (Zweiter von links) Dorfkönig und Felix Pietsch (Zweiter von rechts) Dorfjugendkönig. Schützenmeisterin Andrea Huber und Bürgermeister Georg Schützinger gratulierten den Siegern. (Foto: Müller)

Beim 11. Dorfschießen der Schützengesellschaft Erlstätt krönte sich Manfred Hackl mit einem 43,1-Teiler zum Dorfkönig. Zweite wurde Gerlinde Suneritsch (50,9-Teiler) und Rang drei ging an Christina Brunnhuber (64,4). Dorfjugendkönig wurde Felix Pietsch mit einem 252,4-Teiler. Hinter ihm landeten Jonas Wirnshofer (277,6) und Stefan Kreiler (284,4) auf den Plätzen zwei und drei.


Die beiden Sieger erhielten zur Belohnung zwei künstlerisch gestaltete Schützenscheiben, die Bürgermeister Georg Schützinger gestiftet hatte. Die Einzelwertung für die Sachpreise gewann Bernhard Poller mit einem 16,6-Teiler vor Josef Kaiser (17,4) und Martin Schützinger (25,0). In der Mannschaftswertung siegte die Frauengemeinschaft Erlstätt vor dem Angerbauer Hof und der Gemeinde Grabenstätt. In allen drei Mannschaften war Waltraud Kriegenhofer am Schießstand am besten.

Anzeige

Den Meistpreis sicherten sich die »d’Schmidhamer« mit 28 Teilnehmern, dicht gefolgt vom Burschenverein Erlstätt und dem Grün-Ober-Verein Kraimoos mit jeweils 27 Teilnehmern. »Alles ist super gelaufen«, zeigte sich Schützenmeisterin Andrea Huber bei der gut besuchten Preisverteilung im Schützenheim »sehr zufrieden«. Ziel sei es gewesen, die 400er-Marke zu knacken und das habe man mit 412 Teilnehmern auch erreicht, lobte sie. Die Schießabende seien Huber zufolge sehr lustig und unterhaltsam gewesen und hätten einen wichtigen Teil zur Dorfgemeinschaft beigetragen. Ein Sonderlob verteilte Schützenmeisterin Andrea Huber an ihre fleißige Mannschaft, denn »ohne meine Helfer geht es nicht.« mmü