weather-image
18°

»Magische Momente« in der Turnhalle

2.0
2.0
Bildtext einblenden
Auch mit einer Gestaltung zum Thema »König der Löwen« gefielen die Siegsdorfer Turnkinder.

Der magische Zauber der Welt von Walt Disney war zuletzt in der Siegsdorfer Doppelturnhalle zu spüren. Beim Schauturnen der Turnabteilung des TSV Siegsdorf erlebten die zahlreichen Besucher zwei kurzweilige Stunden.


Den Anfang machte – wie immer – die Eltern-Kind-Gruppe vom Almut Schmidt, die den Dschungel lebendig werden ließ. Ohne Scheu und mit ausdauernder Begeisterung kletterten die kleinen Buben und Mädchen über Bänke und Kästen. Von Tau zu Tau schwangen sich anschließend die Tarzane des Bubenturnens von Bernhard Pletschacher und Gabi Fernsebner. Auch am Reck zeigten sie ihre Kraft und Beweglichkeit.

Anzeige

Die Nachwuchsturnerinnen der Leistungsgruppe mit ihrer Trainerin Heidi Dufter und den beiden Assistentinnen Carolin Rager und Helga Wutscher balancierten schon gekonnt über Langbänke und sprangen anmutig wie die Könige der Löwen über die Bodenmatten. Im Anschluss daran zeigten fast 30 Mädchen im Vorschulalter wie elegant sie sich als Eisprinzessinnen bewegen können. Mit glitzernden Kleidchen und Tutu glitten sie über die eisblaue Bodenfläche und zeigten sie ihre Künste an Balken und Langbank, sehr zur Freude ihrer Trainerinnen Angelika Oberauer, Gabi Fernsebner und Kirsten Leikert.

Einen magischen Moment zauberten die Schöne (Miriam Morawietz) und das Biest (Bernhard Pletschacher), als sie – umrahmt von leuchtenden Bäumen – gekonnte Hebefiguren und anmutige Tanzschritte auf die Bodenfläche brachten. Auch Leuchter, Teekanne und der kleine Tassilo trugen zum ansprechenden Gesamtbild bei. Raus aus dem Schloss in das tiefe Wasser ging es nun mit den Turnerinnen im Grundschulalter – unter der Leitung von Angelika Oberauer und Gabi Fernsebner – die als kleine Meerjungfrauen den Airtrack belegten und beturnten.

Nach der Pause zeigten alle Leistungsturnerinnen gemeinsam in einem beeindruckenden Auftritt die hohe Kunst des Gerätturnens. 30 Turnerinnen waren von ihren Trainerinnen Alexandra Thiele, Christina Lang, Heidi Dufter, Miriam Morawietz und Miriam Schmaus bestens auf ihre Darbietung vorbereitet worden. Verkleidet als die klassischen Disney-Figuren Mickey und Minnie Mouse präsentierten sie einen abwechslungsreichen und fulminanten Auftritt am Stufenbarren, Balken, Sprungtisch und Airtrack.

Dass Turnen aber noch viel mehr sein kann, bewiesen die Buben und Mädchen der Parkour-Truppe mit ihren Trainern Benni Weber, Tim Schwarz und Fabian Westphal. In einem Piratenboot, mühevoll aus Kästen, Cubes, Bänken und Balken erbaut, kletterten und sprangen die Piraten mit Salti und Stunts, sodass die Zuschauer Mühe hatten ihnen zu folgen.

Als Kontrastpunkt dazu entführte die Showtanzgruppe »nameless junior« von Elena Mayer und Jakob Sossau elegant und anmutig in Tausend und eine Nacht. Mit Aladdin und seinem Gefolge betörten die jungen Damen wunderbar leicht und sehr ausdrucksstark das Publikum. Spektakulär turnten, nein flogen die Jedi-Ritter aus Star Wars auf dem Airtrack und Maxitramp. Fantastische dreifach Sprünge und Schrauben hielten das Publikum in Atem.

Die Sportler der Freestyle-Gruppe zeigten, was mit toller turnerischer Grundausbildung und einer riesigen Portion Mut auf dem Maxitrampolin für atemberaubende Sprünge machbar sind. Der unübertreffliche Abschluss der zweistündigen Show blieb dem amtierenden Bayerischen Meister im Showtanz vorbehalten: Die Showtanzgruppe »Nameless« unter ihrem Trainer Bernhard Pletschacher, erzählte die Geschichte »Alice« tänzerisch wunderbar und bezaubernd. So verging der Nachmittag mit fast 200 Mitwirkenden wie im Flug. Der Dank der Turnabteilung ging an die Gemeinde, alle Spender und Helfer und alle Aktiven. fb

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein
Einstellungen