weather-image
22°

Lucas Bögl mit hervorragender Zeit

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Herren, männliche Jugend und Junioren gingen in Reit im Winkl gemeinsam an den Start und ermittelten ihre Sieger. (Foto: Hauser)

Der heuer auch schon im Weltcup eingesetzte Lucas Bögl vom SC Gaißach (Stützpunkt Ruhpolding) und Lena Keck vom TSV Buchenberg wurden Bayerischer Meister beziehungsweise Bayerische Meisterin im Skilanglauf. Bei den Titelkämpfen in Reit im Winkl lief Thomas Hauber vom SC Pfronten mit 24:31,5 Minuten vor Max Olex vom SC Partenkirchen (25:34,3) die zweit-schnellste Zeit. Der 25-jährige Bögl hatte die zehn Kilometer lange Strecke in hervorragenden 24:11,2 Minuten bewältigt.


Sehr schnell unterwegs war hier auch U-18-Sieger Florian Knopf (SLV Bernau/25:47,9), der sogar schneller war als U-20-Gewinner Felix Kappelsberger (SC Aising-Pang/26:28,7).

Anzeige

Lena Keck wurde in der Zeit von 14:32,9 Minuten auf der Fünf-Kilometer-Strecke zugleich Siegerin in der Klasse Jugend U 16. Es folgten nach den Laufzeiten Alexandra Danner vom SC Lenggries (14:36,3) und Lena Bächle vom SV Oberteisendorf (14:41,7), beide Angehörige der Klasse Jugend U 18. Zweitschnellste Läuferin der U 16 war Viktoria Valentin vom SV Oberteisendorf. In der Damenklasse lag Lisa Scheufele (SC Traunstein) an der Spitze.

Während die 288 angetretenen Teilnehmer bei den Einzelläufen am ersten Tag neben den Schnee- auch beste Wetterverhältnisse vorfanden, mussten die Staffelläufer am folgenden Tag bei Regenwetter antreten. Dass zuvor auch noch eine beträchtliche Menge Neuschnee gefallen war, erschwerte das Präparieren der Strecke noch zusätzlich, dies wurde aber von den erfahrenen Helfern des austragenden Wintersportvereins Reit im Winkl bestens bewältigt.

Die schnellste Zeit über die 3,2 Kilometer lange Strecke (4 x 800 Meter) lief hier bei den Herren die Mannschaft Max Olex (SC Partenkirchen) und Robin Frost (SC Hochvogel München) mit 10:04,6 Minuten und bei den Damen das Team Simone Willibald (SC Bad Tölz) und Ale-xandra Danner (SC Lenggries) mit 11:38,3 Minuten. sh