weather-image
10°

Lokalmatadorin Sonja Fischer will ganz nach oben

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Sonja Fischer ist das Aushängeschild der Turnabteilung des TuS Traunreut. (Foto: Weitz)

Die Deutschen Jugendmeisterschaften im Gerätturnen finden (wie bereits kurz berichtet) an diesem Wochenende in Traunreut statt – und dabei will eine Lokalmatadorin eine gute Leistung zeigen: Sonja Fischer vom TuS Traunreut hat sich für diese Titelkämpfe der Altersklassen 12 bis 15 qualifiziert.


Die ausrichtende Turnabteilung des TuS mit Leiter Dieter Mickler, die TuS-Vorsitzende Claudia Schmid und das unterstützende »Gym Tittmoning« drücken ihrer Sportlerin natürlich dafür die Daumen, dass sie sich gut in Szene setzen kann.

Anzeige

Sonja Fischer startet am Samstag ab 17.30 Uhr in der Altersklasse 15. Zeitgleich geht die Altersklasse 14 mit den deutschen Top-Nachwuchsstars für die Olympischen Spiele in Rio – unter anderem Tabea Alt (Stuttgart) und Maike Enderle (Karlsruhe) – an den Start.

Fischer konnte bereits 2011 am Boden eine Bronzemedaille bei den Deutschen Meisterschaften gewinnen und sieht für sich gute Chancen, sich auch dieses Mal am Sprung und Boden in das Gerätefinale zu turnen. »Das sind meine beiden Lieblingsdisziplinen«, erklärt die 15-Jährige. Die Bayerische Meisterschaft hat sie in diesen Disziplinen immerhin schon gewonnen.

»Auch der Balken liegt mir noch ganz gut«, ergänzt Fischer, die bereits mit vier Jahren beim TuS Traunreut zu turnen begann.

Ebenso geht es für sie um die Qualifikation zu den Olympischen Jugendspielen, die im August in Nanjing/China stattfinden. Im Hinblick auf diese Qualifikation ist Fischer zurückhaltend: »Natürlich ist das immer ein bisschen im Hinterkopf, aber ich konzentriere mich auf die Meisterschaft.« Ihre Chancen für eine erfolgreiche Quali schätzt die 15-Jährige als »mittel« ein.

Seit drei Wochen bereitet sie sich intensiv und gezielt auf die Jugendmeisterschaften vor: »Wir trainieren sechsmal pro Woche, jeweils drei bis vier Stunden. Und in jedem Training üben wir alle vier Geräte«, so die Nachwuchs-Turnerin. Die Vorbereitung findet für die TuS-Turnerin dabei in Tittmoning statt.

Unter der Leitung von Cheftrainerin Natalie Pitzka bietet dort seit 2008 das »Gym Tittmoning« die Möglichkeit, intensiv und unter Top-Bedingungen zu trainieren. »Wir sind das erste private Gym in Deutschland und sehen uns als Turntalent-Schule«, erklärt Pitzka. »Bei uns trainieren zum Beispiel Talente aus Trostberg, Chieming und Traunstein. Unser Ziel ist die Olympia-Teilnahme.«

Am Samstag stehen ab 9.30 Uhr die Entscheidungen im Mehrkampf an, wobei die Altersklasse 12 den Anfang macht, ehe AK 13 (13.30 Uhr) sowie ab 17.30 Uhr die AK 14 und 15 folgen. Beim Gerätefinale am Sonntag ab 11 Uhr werden die Deutschen Meisterinnen an den Geräten pro Altersklasse ermittelt.

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein