weather-image

Liga mit fünf neuen Mannschaften

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Er hat den ASV Grassau verlassen: Torjäger Dajan Pajic (rechts, hier gegen Kiefersfeldens Sebastian Bichler). Pajic spielt künftig für den Bezirksligisten TuS Raubling. (Foto: Wirth)

Mit gleich fünf neuen Mannschaften startet die Fußball-Kreisklasse Gruppe IV in die Saison 2015/16. Als einziger Absteiger aus der Kreisliga rutschte der SC Anger in die KK IV ab. Aus der KK I wechselte der ASV Grassau die Gruppe und dürfte sicher mit einigem Ehrgeiz zur Sache gehen. Schließlich hatte der ASV als Zweiter der Gruppe I in der Relegation nur knapp den möglichen Sprung in die Kreisliga verpasst.


Ganz nach vorne werden die Grassauer heuer vermutlich aber nicht kommen können. Torjäger Dajan Pajic (23 Saisontore/wechselt zum Bezirksligisten TuS Raubling) hat den Verein ebenso verlassen wie Tobias Wiendl (zum TSV Übersee), außerdem pausieren teilweise einige Routiniers. Dafür hat der neue Trainer Steffen Rieth aus Unterwössen (er kam für Viktor Gruber) »mehrere A-Jugendspiele« zur Verfügung, so Abteilungsleiter Ernst Enzmann. Er betont daher: »Wir sind schon etwas im Umbruch. Ziel ist die Integration der Jugendspieler, aber wir sehen der neuen Saison positiv entgegen.« Für einen Platz ganz vorne werde es wohl nicht reichen, »aber wir wollen schon vorne mitspielen«, zeigt er sich ehrgeizig – Platz 4 oder 5 sei eventuell machbar.

Anzeige

Mit einigem Selbstvertrauen dürften auch die drei Neulinge ab 15. August zur Sache gehen: Der TSV Tittmoning (Gruppe V), der SC Vachendorf (Gruppe VI) und der ASV Piding (Gruppe VII) wurden in ihren A-Klassen jeweils Meister und wollen sich nun auch eine Liga höher bewähren.

Dabei haben alle am ersten Spieltag anspruchsvolle Aufgaben vor sich: Die Tittmoninger müssen gleich zum Auftakt beim ASV Grassau antreten. Aufsteiger-Kollege Piding muss sich mit dem SC Anger messen, hat dabei aber immerhin Heimrecht. Das gilt auch für den SC Vachendorf, der mit dem Vorjahresvierten TSV Berchtesgaden ebenfalls ein schweres »Los« gezogen hat.

1. Spieltag: Samstag, 15. August, 15 Uhr: ASV Grassau - TSV Tittmoning, ASV Piding - SC Anger, SC Inzell - DJK Otting; 16 Uhr: TSV Fridolfing - BSC Surheim. – Sonntag, 16. August, 14 Uhr: SV Laufen - FC Bischofswiesen, SC Vachendorf - TSV Berchtesgaden; 15 Uhr: TSV Traunwalchen - SV Kirchanschöring II.

2. Spieltag: Freitag, 20.15 Uhr: TSV Tittmoning - TSV Fridolfing. – Samstag, 22. August, 15 Uhr: BSC Surheim - SC Vachendorf, TSV Berchtesgaden - SV Laufen; 16 Uhr: FC Bischofswiesen - TSV Traunwalchen; 17.15 Uhr: SV Kirchanschöring II - SC Inzell. – Sonntag, 23. August, 14 Uhr: SC Anger - ASV Grassau; 15 Uhr: DJK Otting - ASV Piding.

3. Spieltag: Samstag, 29. August, 15 Uhr: ASV Grassau - DJK Otting; ASV Piding - SV Kirchanschöring II, SC Inzell - FC Bischofswiesen, TSV Berchtesgaden - BSC Surheim; 16 Uhr: TSV Fridolfing - SC Anger. – Sonntag, 30. August, 14 Uhr: SV Laufen - TSV Traunwalchen, SC Vachendorf - TSV Tittmoning.

Gespielt wird laut Plan bis zum 22. November. Ehe es in die Winterpause geht, am 19. März 2016 soll es dann wieder weitergehen. Der Saisonabschluss erfolgt am Sonntag, dem 5. Juni. who