weather-image
31°

Licht und Schatten beherrschten das Sportjahr

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die neue Fußballabteilungsleitung des TSV Traunwalchen-Matzing präsentiert sich. Ihr gehören an: Johannes Parzinger (von links), Georg Tsioumelas, Christian Zunhammer, Martina Michallik, Tobias Lohwieser, Stefan Dandl, Michael Huber und Maxi Einsiedl. (Foto: Rasch)

Licht und Schatten beherrschten das Sportjahr 2018 der Fußballabteilung des TSV Traunwalchen-Matzing. Erstmalig konnte in der Vereinshistorie keine 2. Mannschaft für die aktuelle Fußballsaison im Herrenbereich gemeldet werden. Das soll jedoch langfristig gesehen wieder geschehen, wie Abteilungsleiter Markus Heinemann in der Jahreshauptversammlung mitteilte.


Die Erste Mannschaft hingegen steht nach Angaben Heinemanns im vorderen Tabellendrittel der A-Klasse V und möchte in der Rückrunde nochmals angreifen, um eventuell wie in der letzten Saison noch die Relegation zu erreichen, in der sich der TSV unter Trainer Florian Beck in einem spannenden Spiel nur knapp dem TV Altötting geschlagen geben musste.

Anzeige

Glanzlicht der Fußballabteilung sei die Jugendabteilung, die regen Zulauf aus dem gesamten Stadtgebiet erfahre. Während von der G- bis zur E-Jugend rund 50 Spieler für den TSV Traunwalchen auf Torejagd gehen, spiele der TSV seit einigen Jahren von der D- bis zur A-Jugend in einer Spielgemeinschaft mit dem TSV Palling erfolgreich zusammen. Die Zusammenarbeit, die auch die Jugendleiterin (Großfeld) Martina Michallik lobte, sei hervorragend, betonte Heinemann und er hoffe, dass diese auch noch lange Bestand habe.

Als Jugendleiter der Kleinfeldmannschaften wies Christian Zunhammer darauf hin, dass für die nächste Saison noch Trainer benötigt würden. Damit wieder für alle Mannschaften mindestens ein Verantwortlicher zur Verfügung steht.

Neben dem sportlichen Betrieb stellte Heinemann Aktivitäten wie beispielsweise den neuen Online-Vereinsshop vor. Die bestens angenommenen Turniere der F- und E-Junioren (Hans-Schreier- bzw. Gerhard-Zitzelsberger-Gedächtnisturnier) werden auch Anfang Juli dieses Jahres wieder veranstaltet. Der Internetauftritt der Fußballabteilung wurde überarbeitet und auch die 2. Dorfmeisterschaft im Fußball findet im Juli wieder statt.

Im Kassenbericht von Michael Huber wurde ein ausgeglichener Haushalt sowie die Investitionen des vergangenen Jahres aufgezeigt. Neben diversen Trainingsutensilien konnten Tore sowie eine Anzeigetafel für den Hauptplatz finanziert werden. Sein Dank galt allen Sponsoren und Unterstützern, die zur Förderung der Abteilung einen enormen Beitrag leisten würden.

Bei den Neuwahlen der Abteilungsleitung stellte Markus Heinemann sein Amt zur Verfügung. Für die neue Leitung stellte sich ein Fünfer-Team um Michael Huber, Stefan Dandl, Tobias Lohwieser, Georg Tsioumelas und Johannes Parzinger zur Wahl. Sie wollen das breite Aufgabenfeld der Abteilung aufteilen, um eine bessere Vereinbarkeit von Ehrenamt, Beruf und Familie gewährleisten zu können. Die Versammlung bestätigte den Vorschlag einstimmig. Ebenso wurden die Jugendleiter Martina Michallik, Christian Zunhammer und Christian Wittfang sowie der Finanzverantwortliche Maxi Einsiedl bestätigt.

Zum Abschluss der Versammlung stellte das Festkomitee noch die Planungen und das Programm der 60-Jahr-Feier des Hauptvereins vom 26. bis 28. Juli 2019 im Steinbruch Traunwalchen vor. In Zusammenarbeit mit allen Abteilungen soll mit den eingeladenen Vereinen sowie der gesamten Bevölkerung beim Wein- und Weißbierfest am Freitag, der DJ-Party am Samstag und dem Festsonntag gemeinsam gefeiert werden. Zudem soll bei der Dorfmeisterschaft mit Rahmenprogramm am Samstag wieder um Spiel, Spaß und Tore gekämpft werden. Interessierte und Helfer können sich gerne unter 60jahretsv@gmail.com melden. ga