weather-image
24°

Leitz & Co. gewannen Schild-Cup

1.0
1.0

Der ESV Freilassing hat das Hallenfußball-Turnier des TSV Fridolfing um den Schild-Cup gewonnen. Der Bezirksligist aus der Grenzstadt setzte sich in einem spannenden Finale mit 7:4 (2:2) nach Siebenmeterschießen gegen den Landesligisten und Vorjahressieger SV Kirchanschöring durch.


»Bis zum Finale hat Kirchanschöring wie der Sieger ausgesehen«, resümierte Fridolfings Abteilungschef Markus Kletzl in Anbetracht der Tatsache, dass die Gelb-Schwarzen mit maximalen 9 Punkten und überragenden 18:1 Toren durch ihre Vorrundengruppe spaziert waren – und auch das Semifinale gegen den Bezirksliga-Vertreter TSV Waging mit 4:2 gewannen.

Anzeige

Im Endspiel hatte aber Bezirksliga-Vizemeister Freilassing (3:1-Halbfinalsieger gegen den SV Kay) das bessere Ende auf seiner Seite – und das, obwohl Trainer Helmut Fraisl auf seine beiden Hallen-Spezialisten Denis Krojer und Manuel Weiß verzichten musste. »Wir wollten einfach nur Spaß haben – umso schöner ist es, dass wir das Turnier gewinnen konnten, auch wenn wir im Finale natürlich auch das nötige Glück hatten«, meinte Fraisl.

Während seine Kicker alle Siebenmeter verwandeln konnten, war es ESV-Schlussmann Mathias Toch, der einen Schuss von Max Vogl parierte. Zudem setzte Tobi Schild seinen »Siebener« neben das ESV-Gehäuse.

Im kleinen Finale ließ der TSV Waging nichts anbrennen und besiegte den dreimaligen Schild-Cup-Gewinner SV Kay (Kreisklasse) mit 3:1. »Es war ein sportlich sehr attraktives Turnier mit toller Zuschauerkulisse«, freute sich Organisator »Max« Kletzl, der froh darüber war, dass die Konkurrenz verletzungsfrei über die Bühne ging.

Die Teams auf den Rängen eins bis drei wurden mit Geldpreisen bedacht, alle übrigen Teilnehmer bekamen Bälle und Biergutscheine. Bei der Siegerehrung im Gasthaus Bax, wo ein großes Büffet auf die Kicker wartete, wurden zudem Simon Singhammer (SV Kirchanschöring) als Torschützenkönig mit acht Treffern und der Kayer Sepp Kraller als bester Schlussmann ausgezeichnet. Beide dürfen sich über eine Freikarte für ein Bundesliga-Heimspiel des FC Bayern München freuen. Die Ergebnisse:

Vorrunde: TSV Fridolfing - TSV Tengling 4:0, SV Kay - SV Kirchanschöring 1:6, TSV Waging - ESV Freilassing 1:4, DJK Otting - TSV Traunwalchen 0:4, Fridolfing - Kay 0:6, Tengling - Kirchanschöring 0:6, Waging - DJK Otting 4:3, ESV Freilassing - Traunwalchen 2:1, Tengling - Kay 0:2, Kirchanschöring - Fridolfing 6:0, ESV Freilassing - Otting 6:1, Traunwalchen - Waging 2:4.

Tabelle Gruppe A: 1. SV Kirchanschöring 3 Spiele/18:1 Tore/9 Punkte, 2. SV Kay 3/9:6/6, 3. TSV Fridolfing 3/4:12/3, 4. TSV Tengling 3/0:17/0. – Tabelle Gruppe B: 1. ESV Freilassing 3/12:3/9, 2. TSV Waging 3/9:9/6, 3. TSV Traunwalchen 3/7:6/3, 4. DJK Otting 3/4:14/0.

Halbfinale: SV Kirchanschöring - TSV Waging 4:2, ESV Freilassing - SV Kay 3:1. – Platzierungsspiele: um Platz 7: DJK Otting - TSV Tengling 0:2; um Platz 5: TSV Fridolfing - TSV Traunwalchen 3:1; um Platz 3: SV Kay - TSV Waging 1:3. – Endspiel: ESV Freilassing - SV Kirchanschöring 7:4 nach Siebenmeterschießen. cs