weather-image
14°

Lehrstunde für die DJK-Korbjäger

Die Basketballer der DJK Traunstein mussten sich im ersten Heimspiel der neuen Bezirksliga-Saison mit 44:73 dem FC Tittling geschlagen geben. Die Gastgeber konnten nur eine Halbzeit lang mithalten und mussten am Ende ordentlich Lehrgeld zahlen.

Für den verhinderten Trainer Antonios Alexoudas übernahm Andreas Höss an diesem Tag die Betreuung des Teams; er hatte unter den zehn Akteuren drei Neulinge und mit Personalproblemen auf der Centerposition zu kämpfen.

Anzeige

Das Spiel begann gut für die motivierten DJK-Korbjäger. Max Hoernes setzte einen Dreier, Kapitän Simon Scharf legte Freiwürfe nach, doch wurden gut herausgespielte Angriffszüge leichtfertig vergeben. Zum Glück fanden die Gäste anfangs auch nicht richtig in die Partie, sodass es nach den ersten zehn Minuten 8:12 für Tittling stand.

Bis zur Halbzeit konnten die Gastgeber den Rückstand mit 27:31 gering halten, aber die schlechte Trefferquote zog sich auch in der Folgezeit durch das Spiel der Traunsteiner.

Zudem bekam Max Hoernes schon früh drei Fouls gepfiffen und musste lange auf der Bank ausharren. Simon Scharf hatte zwei große Gegenspieler, die ihn ein ums andere Mal stoppten und mit harten Mitteln am Korberfolg hinderten. Die Nachwuchsakteure der Großen Kreisstädter waren noch nicht eingespielt; Alex und Philipp Aigner mühten sich nach Kräften und Center Christoph Schweimer hatte einen schweren Stand unter den Körben.

Nach dem Seitenwechsel dominierte der FC Tittling das Spielgeschehen und traf aus der Distanz mit Dreipunktewürfen. Gleichzeitig hatten sie aufgrund zahlreicher Abwehrfehler auch in der DJK-Zone leichtes Spiel. Die Heimmannschaft agierte übermotiviert, hatte aber kein Wurfglück und so erhöhte sich der Vorsprung der Gäste von Minute zu Minute.

Als dann auch noch Simon Scharf und Max Hoernes nach dem jeweils fünften Foul das Feld verlassen mussten, konnten die DJK-Basketballer nicht mehr dagegenhalten. Bis zum nächsten Heimspiel in zwei Wochen gegen Burghausen muss das Team von Trainer Antonios Alexoudas noch an seiner Abstimmung arbeiten.

Für die DJK Traunstein spielten: Christoph Schweimer, Philipp Aigner (4 Punkte), Alexander Aigner (2), Sebastian Egger (5), Tom Langenwalter (6), Simon Scharf (15), Heiner August, Norman Starflinger, Martin Jimenez-Apro, Max Hoernes (8/1 Dreier). C.H.