Bildtext einblenden
Kraftvoll und elegant glitt der bayerische Meister im Team­bewerb, Lorenz Hasenknopf vom WSV Bischofswiesen, über die Oberstdorfer Loipe. (Foto: privat)

Langläufer glänzen im Allgäu

Im Nordic Center in Oberstdorf fanden am vergangenen Wochenende mit über 400 Aktiven die bayerischen Meisterschaften im Skilanglauf statt. Der Skiclub Oberstdorf bot eine würdige Meisterschaft mit Rekordbeteiligung. Viele ehrenamtliche Helfer, Top-Schneebedingungen und das passende Wetter sorgten bei allen für gute Laune. Die Meisterschaft wurde an zwei Tagen in der freien Technik durchgeführt, weshalb auch der Biathlon-Nachwuchs stark vertreten war.

Lorenz Hasenknopf vom WSV Bischofswiesen, der im CJD-Team von Trainerin Sigrid Wille ist, holte nach Platz fünf in der Einzelkonkurrenz mit Korbinian Fagerer vom SV Oberteisendorf den bayerischen Meistertitel im Teambewerb der Klasse U 16/18. Beide Läufer zeigten bei ihrem Siegeslauf herausragende Leistungen.

Ebenfalls auf dem Podest stand Kilian Robl vom WSV Bischofswiesen, der in der Dreier-Staffel zusammen mit Jimmy Wagner vom SC Ruhpolding und Alex Naujokat vom WSV Aschau in der Klasse U 14/15 einen hervorragenden dritten Platz einlief. Daniela Brandner vom WSV Bischofswiesen und Julia Kimmeringer vom SC Ainring holten bei den Schülerinnen U 16/18 Platz fünf.

cw

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein