weather-image
28°

Landesliga-Handballer kassieren Klatsche

0.0
0.0

Mit einer klaren 26:43-Niederlage kehrten die Handballer des SBC Traunstein vom Spiel der landesliga Süd beim TV Memmingen zurück. Während Schlusslicht SBC Traunstein bereits vor dem Spiel als Absteiger in die Bezirksoberliga feststand, kämpft der TV Memmingen weiterhin um den Klassenerhalt und sicherte sich mit diesem Sieg vorzeitig den Abstiegs-Relegationsplatz und damit die Chance, noch den Ligaverbleib zu schaffen. Der SBC konnte nur acht Spieler, darunter Richard Engel und Andreas Brunner aus der Zweiten Herrenmannschaft, aufbieten.


Das Spiel in der Memminger BBZ-Halle vor rund 200 Zuschauern begann sehr ausgeglichen. Über ein 2:3 und 5:5 bis hin zur zwölften Spielminute setzte sich keine Mannschaft ab. Mitte der ersten Halbzeit setzten sich die Gastgeber schließlich mit 10:6 (18. Minute) ein wenig ab. Zwar kam der SBC auf 10:9 heran, doch bereits zur Pause lagen die Schützlinge von SBC-Spielertrainer Herbert Wagner mit 12:16 zurück.

Anzeige

Allerdings ging es in den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit genauso weiter: Technische Fehler, schwindende Kräfte, keine Auswechselmöglichkeiten und eine starke Memminger Abwehr sowie eine schlechte Chancenverwertung des SBC ließen die Gastgeber uneinholbar auf 24:14, 28:16 und 34:22 davonziehen.

Die Traunsteiner betrieben in den letzten 15 Minuten nur mehr Ergebniskosmetik. Letztendlich ging das Spiel auch in Betracht der kämpferischen Leistung mit 43:26 für den TVM ein wenig zu hoch aus. Somit traten die Traunsteiner erneut die Heimreise ohne Punkte an.

Am morgigen Samstag (19.30 Uhr) findet das vorerst letzte Landesliga-Heimspiel des SBC in der Sporthalle des Chiemgaugymnasiums statt. Zu Gast ist der TSV Allach, der sich vorzeitig den Titel sicherte.

Für den SBC Traunstein spielten: Richard Engel im Tor sowie Herbert Wagner (4/davon 1 Siebenmeter), Bastian Hollmann (10/2), Michael Schanz (6), Andreas Kurzrock, Simon Krumscheid (1), Manuel Schnur (4) und Andreas Brunner (1). hb/ala