weather-image
25°

Lakers gegen Tabellennachbarn

0.0
0.0

Mit dem Heimspiel gegen den TV Passau II starten die Seeoner Bezirksliga-Basketballer am Samstag (18 Uhr) in der Seeoner Sporthalle in die Rückrunde.


Das Ziel der Lakers wird sein, bis zum Ende der Saison eine ausgeglichene Bilanz vorzuweisen und nach Möglichkeit in der Tabelle vor dem ein oder anderen Landkreisrivalen zu landen. Dafür müssen Kapitän Christian Herbst und Co. unbedingt mit einem Sieg über die Passauer in die Rückrunde starten. Dadurch würden die Seeoner vom sechsten auf den fünften Platz vorrücken, denn die Niederbayern stehen mit ebenfalls sechs Punkten, jedoch einem Spiel weniger, nur einen Rang weiter oben.

Anzeige

Die Chancen, gegen die Dreiflüsse-Städter als Sieger vom Feld zu gehen, stehen nicht schlecht. Schon im Hinspiel, das knapp mit 72:76 verloren ging, wäre ein Erfolg drin gewesen. Nur weil die Seeoner zu wenig abgezockt agierten und sich zu sehr mit den Schiedsrichtern anlegten, zogen sie am Ende den Kürzeren.

Mit reichlich Erfahrungen aus der Hinrunde im Rücken müssten die Lakers nun in der Lage sein, routinierter aufzutreten und enge Partien – vor allem in eigener Halle – nach Hause zu bringen. Da die Passauer sehr von ihrer schnellen Spielweise abhängen, müssen die Hausherren besonders in der Rückwärtsbewegung hellwach sein.

Sind die Schnellangriffe erstmal gestoppt, dürften die Gastgeber keine Schwierigkeiten haben, einige Ballgewinne zu erzwingen und selbst zu einfachen Punkten zu kommen. Gelingt dies nicht, und lassen die Seeoner wieder, wie zuletzt, hochkarätige Möglichkeiten liegen, steht den Zuschauern voraussichtlich erneut eine enge Partie mit ungewissem Ausgang bevor. Der Spieltag im Überblick:

Samstag, 18 Uhr: SV Wacker Burghausen - SpVgg Jettenbach; SV Seeon - TV Passau II; Sonntag, 16 Uhr: DJK Traunstein - Baskets Vilsbiburg II. jm