weather-image
28°

Krammer und Kittl Tagessieger

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Der Geschicklichkeitslauf des Skiclubs Bergen kam bei den Nachwuchsläufern gut an.

Es war eine gute Idee, den Geschicklichkeitslauf des Skiclubs Bergen in das Sommernachtsfest einzubinden, das anstelle des früheren Dorffests neu konzipiert im kompletten Bereich des Kurparks Bergen ausgetragen wurde. 58 Teilnehmer nahmen die hügelige Strecke von rund 340 Meter in Angriff, in die der nordische Referent Franz Gehmacher mehrere Hürden und Hindernisse eingebaut hatte.


Geschicklichkeit – verbunden mit Schnelligkeit und Einsatzfreude – war die Vorgabe. Die Teilnehmer und die Eltern sowie die Betreuer waren vom Parcours und vom Ablauf der Veranstaltung begeistert. In der Klasse S 8 (Jahrgang 2012) waren Tobias Laake (2:05,8 Minuten) und Anne-Rose Laub (2:13,0), beide TSV Bergen, die Schnellsten. Die Klasse S 9 (Jahrgang 2011) ging an Julian Frank (1:51,6) und Finnja Zellner (2:09,0), die beide ebenfalls vom SC Bergen sind. Leo Hoffmann (TSV Bergen/1:55,0) und Emma Schrader (SC Bergen/2:02,3) dominierten die Wettkampfklasse S 10. Luis Apel vom TSV Marquartstein (1:50,6) und Emily Uhrmann vom SC Ruhpolding (1:53,6) stellten die Sieger des Jahrgangs 2009, während Moric Bogenfürst (TSV Bergen/1:36,5) und Anna Krammer (SC Bergen/1:54,4) die Siegerpokale des Jahrgangs 2008 entgegennehmen konnten.

Anzeige

Ferdinand Moll (SC Bergen/1:42,9) setzte sich in der Klasse S 13 durch. Sein Vereinskollege Stefan Oberauer, (1:38,8) in der Klasse S 14 und Philipp Mayer (TSV Siegsdorf/1:36,5) in der Jugendklasse. Die Tagessieger waren Ferdinand Krammer vom SC Bergen in 1:32,6 Minuten in der (S 15 und Johanna Kittl vom TSV Siegsdorf in 1:45,3 Minuten in der (S 14). ng

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein