weather-image
12°

Kosta Runjaic zu Gast

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Er gastiert am Freitag in Tettenhausen: »Löwen«-Trainer Kosta Runjaic.

Der TSV-1860-München-Fanclub »Treue Löwen« Surberg ist am kommenden Freitag, 2. September Gastgeber der Herbstregions-Versammlung der ARGE 6 (Oberbayern Südost) der »Löwen-Fans«. Im Strandbad Tettenhausen »Zum Badwirt« kann Regionsvorstand Christian Schmidbauer (Laufen) ab 18 Uhr Neu-Cheftrainer Kosta Runjaic begrüßen, der nun auf der Kommandobrücke bei den »Blauen« steht.


»Es ist uns eine besondere Freude, dass wir zu dieser Versammlung unseren neuen Trainer begrüßen können, der uns sicherlich einen guten Einblick in die sportliche Arbeit beim TSV 1860 München geben kann«, sagt Schmidbauer. Er hofft auch, »dass er uns offene Fragen beantworten kann.« Ob Runjaic alleine kommt oder noch einen weiteren Gast wie zum Beispiel einen Lizenzspieler mitbringt, wird wie immer kurzfristig entschieden.

Anzeige

Die »Löwen« gehen nach zwei Beinahe-Abstiegen in den vergangenen zwei Jahren voller Hoffnung in die neue Runde. Mit der Verpflichtung von Kosta Runjaic als Cheftrainer – der schon beim MSV Duisburg, beim SV Darmstadt 98 und zuletzt beim 1. FC Kaiserslautern erfolgreich tätig war – kam ein routinierter Trainer an die Grünwalder Straße. Präsident Peter Cassalette hatte bereits vor Wochen gesagt: »Die Vorbereitung läuft auf Hochtouren. Der Trainer und sein Team geben Vollgas.«

Das hat sich bis dato auch sportlich schon niedergeschlagen, nach der Auftakt-Niederlage in Fürth gab es zwei Siege, davon einen im Pokal, so dass hier die zweite Runde erreicht wurde. Nun folgte auch noch das Remis beim Karlsruher SC. Die Neuzugänge, vor allem Stefan Aigner, haben schon einmal gut eingeschlagen. Das und vieles mehr wird die Fans des Münchner Traditionsklubs interessieren.

Regionsvorstand Schmidbauer ist sich schon vorab sicher: »Unser Verein und die Fanlandschaft besteht aus großen Emotionen. Diese Emotionen wieder neu zu wecken, natürlich auch mit sportlicher Leistung, ist die große Aufgabe der Mannschaft und Funktionäre.« td

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein
Einstellungen