weather-image

Knapper Sieg für den SV Seeon/Seebruck

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Nach seiner Gelb-Roten Karte musste der SVS in Unterzahl spielen: Christian Zehetmaier. (Foto: Weitz)

Einen knappen 1:0-Sieg konnte der Fußball-Kreisligist SV Seeon/Seebruck beim zweiten Test im Chiemseederby gegen den Aufsteiger TuS Prien verbuchen. Torjäger Michi Gernhäuser entschied die Partie mit einem frühen Treffer in der siebten Minute.


Das Duell der beiden Kreisligisten war über weite Strecken des Spiels ausgeglichen, dennoch hatte die Heimelf die klareren Möglichkeiten. Zudem musste die Rößler-Truppe ab der 52. Minute in Unterzahl spielen, Christian Zehetmaier sah nach einem Foulspiel und anschließendem Reklamieren die Ampelkarte.

Anzeige

»Aber da sind wir hinten gut gestanden, meine Abwehr hat das richtig gut gemacht«, urteilte Rößler. Die erste Tormöglichkeit brachte für den SV Seeon/Seebruck gleich einen Treffer. Marco Erber bediente Michi Gernhäuser mit einem Einwurf, der überlupfte TuS-Torhüter Davor Subotic zur 1:0-Führung (7.). Der Torschütze hatte in der 22. Minute die Möglichkeit zu erhöhen, doch dieses Mal war Subotic der Sieger und wehrte gegen den SVS-Torjäger ab. Nach einer halben Stunde musste sich der Heimtorwart Michael Prambs das erste Mal strecken. Er fischte einen 18-Meter-Flachschuss von Johannes Löhmann aus dem Eck.

In der zweiten Halbzeit spielten die Hausherren, bedingt durch die Unterzahl, aus einer verstärkten Deckung heraus, hatte aber dennoch Konterchancen. Gernhäuser steuerte nach einem Doppelpass an der Mittellinie mit Ralf Kopecky alleine auf das TuS-Tor zu, verzog aber seinen Schuss aus halblinker Position (63.). Alles was auf das Heimtor kam, war sichere Beute von Prambs, eine ganz klare Möglichkeit für die Gäste war aber nicht dabei. Stattdessen hätte Daniel Axthammer die Partie entscheiden müssen: von Kopecky mustergültig bedient, schoss er an Subotic, aber auch haarscharf am linken Pfosten vorbei (78.).

Die Zweite Mannschaft des SV Seeon/Seebruck, Aufsteiger in die A-Klasse II, absolvierte sogar zwei Partien: Gegen den A-Klassisten SV Neukirchen gab es einen 2:1-Sieg (Tore: Michael Pemler/2, Christian Steinbacher), gegen den B-Klassisten TuS Prien II unterlag die Patrick-Kopecky-Elf mit 1:4. Benedikt König erzielte die SVS-Führung, für die Priener trafen Paul Popescu, Raimund Gmeiner und zweimal Valerij Brotsmann. td

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein