weather-image
34°

Knappe Niederlage beim TSV Neuötting

1.0
1.0
Bildtext einblenden
Er hatte die beste Chance der Siegsdorfer: Arthur Wittmann (links), der hier den Neuöttinger Dominik Lang versetzt. (Foto: Butzhammer)

Mit einem knappen, aber verdienten 1:0-Heimsieg gegen den TSV Siegsdorf haben die Fußballer des TSV Neuötting in der Kreisliga II ihre Positivserie auf sechs Spiele ohne Niederlage ausgebaut und den 4. Tabellenplatz untermauert. Das goldene Tor des Aufsteigers schoss Tobias Völkel. Die Siegsdorfer fielen auf den 9. Tabellenplatz zurück.


Den ersten Warnschuss für die Innstädter gab vor etwa 150 Zuschauern Florian Steinlehner in der 11. Minute ab. Der Ball verfehlte sein Ziel aus 16 m nur knapp. Die erste Chance für die Gäste hatte Arthur Wittmann, dessen Schuss aus 5 m der Neuöttinger Schlussmann Michael Welschof mit einem Klassereflex entschärfen konnte.

Anzeige

In der 38. Minute setzte sich Arthur Wittmann gegen die Neuöttinger Innenverteidiger Johann Gurevic und Kadir Bal durch, aber sein Schuss ging knapp am Gehäuse vorbei. Im Gegenzug hatte Thomas Klingenberg die Führung auf dem Fuß. Den Schuss des Ex-Perachers aus 10 m parierte der Siegsdorfer Torwart Fabian König (39.).

Völkel hätte den Bann brechen können, wurde aber in letzter Sekunde von einem Gästeverteidiger gestoppt (62.). Wenig später klappte es dann: Steinlehner setzte sich schön über die rechte Außenbahn durch, legte auf den in der Mitte freistehenden Völkel ab und der musste nur noch seinen Fuß zum 1:0 hinhalten (68.). Für die endgültige Entscheidung hätte wiederum Völkel sorgen können, doch der Torjäger vergab aus 7 m. Aber auch so reichte es letztlich zum dritten Sieg in Serie für die Elf von Spielertrainer Manuel Kagerer. fb