weather-image
26°

Kleines Jubiläum – großes Programm

4.0
4.0
Bildtext einblenden
Hochkarätiger Sport vor toller Kulisse: Das wird den Besuchern auch heuer wieder beim Chiemsee-Pferdefestival geboten, das an beiden Wettkampf-Sonntagen jeweils ein Springen um einen Großen Preis beinhaltet – so wie im Vorjahr, als Michael Viehweg (Bild) auf Avalon im zweiten GP den Sieg geholt hatte. (Foto: Weitz)

Die Vorfreude steigt allmählich, und die Vorbereitungen sind schon weit gediehen: Das Chiemsee-Pferdefestival auf Gut Ising soll vom 31. August (Donnerstag) bis zum 10. September (Sonntag) wieder zahlreiche Pferdefreunde begeistern. Zu einem hochkarätigen sportlichen Verlauf kommt auch noch ein attraktives Rahmenprogramm – und das alles bei freiem Eintritt!


Es ist bereits die zehnte Auflage des Pferdefestivals in dieser Form, und auf dieses kleine Jubiläum sind die Macher »schon etwas stolz«, so Manuela Obermeier von Gut Ising. Im Rahmen des Pferdefestivals steht vom 31. August bis 3. September ausschließlich das Springreiten auf dem Programm. Am Montag, 4. September, ist eine Kurze »Verschnaufpause«, ehe es ab Dienstag, den 5. September wieder mit dem Sport weitergeht. Und dabei kommen ab 7. September zu den Spring- auch hochkarätige Dressurprüfungen hinzu.

Anzeige

An den beiden Sonntagen gibt es auch jeweils wieder ein Springen um den Großen Preis als Höhepunkt. Auch ein spannender Wettkampf wie am Samstag, 2. September im Rahmen des Showabends (ab 20 Uhr) die Zweikampf-Springprüfung »Bayern gegen den Rest der Welt« oder für den jüngsten Nachwuchs die Pony-Führzügelklasse am letzten Turniertag stehen für die gesamte Bandbreite von Spitzen- und Breitensport, die in Ising geboten werden.

Zwar laufen derzeit noch die Anmeldungen, doch auch heuer rechnen die Veranstalter wieder damit, dass rund 300 Reiter mit über 450 Pferden an den Start gehen werden. Insgesamt stehen über 40 Springreit- und Dressurprüfungen auf dem Turnierplan.

Hinzu kommen die Isinger Marktwoche, eine musikalische Auftaktfeier im Festzelt mit der bayerischen Kultband 14 Hoibe am 1. September sowie am Freitag, 8. September ab 21 Uhr die Pop-Rock-Coverband Fire44 live im Festzelt. Ebenso attraktiv erscheint am Samstag, 9. September ab 21.30 Uhr der Galaabend mit Grand Prix Kür im Flutlicht.

Sollte das Wetter – wie in den Vorjahren zum Großteil geschehen – »mitspielen«, können die Veranstalter wieder auf insgesamt rund 20 000 Zuschauer hoffen. Dabei bewährt es sich für die Isinger, dass sie neben sehr gutem Sport auch große Familienfreundlichkeit und das »Chiemsee-Flair« bieten können. who