weather-image
17°

Klaus Fischer und »Maradona« beim Benefizspiel in Erlstätt

0.0
0.0

Mit großem Staraufgebot findet am morgigen Samstag auf dem Erlstätter Fußballplatz ein Benefizspiel zugunsten des Irmengardhofs in Gstadt statt. Dort werden Eltern und Geschwister von krebs- und chronisch kranken Kindern sowie die Erkrankten selbst betreut.


Ab 11.30 Uhr stehen sich das »Lothar-Sippel-Allstar-Team« und eine »Joka«-Auswahl gegenüber. Den Anstoß nimmt Magdalena Neuner vor. Die Ex-Biathletin ist Botschafterin der Björn-Schulz-Stiftung, die den Irmengardhof unterhält.

Anzeige

Zu Gast in Erlstätt werden unter anderem die ehemaligen Fußballprofis Klaus Fischer (Schalke 04), Alexander Zickler (FC Bayern), Frank Mill (Borussia Dortmund), Thomas von Heesen (Hamburger SV), Maurizio Gaudino (VfB Stuttgart) und Darius Kampa (1. FC Nürnberg) sein.

In der »Joka«-Auswahl schnüren unter anderem der dreifache Biathlon-Olympiasieger Michi Greis und der ehemalige Eintracht-Frankfurt-Profi Ralf Falkenmayer die Fußballschuhe. Die heimischen Fahnen hält Traunsteins Stadtrat Stephan Namberger hoch. Auch Skilangläufer Tobias Angerer wird anwesend sein.

Als »Ente« entpuppte sich hingegen die Ankündigung, dass Diego Maradona als Betreuer der »Promi«-Fußballer nach Erlstätt kommt. Letztendlich wird ein »Double« des ehemaligen argentinischen Weltmeisters erscheinen. Dennoch verspricht das Spiel viel Spaß und Spannung. So kündigte Klaus Fischer an, er werde – wenn es die Situation erfordere – auch einen seiner legendären Fallrückzieher zeigen. Immerhin ist Fischer inzwischen 64 Jahre alt.

Und Frank Mill versprach, sollte er wieder alleine auf ein Tor zulaufen, werde er den Ball diesmal versenken. Zur Erinnerung: Gegen den FC Bayern stand Mill mutterseelenallein vor dem Gehäuse des FCB und schoss den Ball an den Pfosten.

In der Halbzeitpause wird ein von allen Spielern signierter Fußball verlost und natürlich fleißig Autogramme geschrieben. SHu.