weather-image
27°

Klarer Erfolg für den ASV Grassau

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Er setzte sich gut in Szene: Florian Lindlacher (vorn) – hier gegen den Bischofswieser Fabian Jung – trug mit zwei Toren zum klaren Grassauer Sieg gegen den FC Bischofswiesen bei. (Foto: Wukits)

Der ASV Grassau hat sich in der Fußball-Kreisklasse IV im vorderen Mittelfeld etabliert. Der ASV feierte einen klaren 4:1-Erfolg über den FC Bischofswiesen.


Die Gäste klagten allerdings über Personalmangel. Auch im achten Saisonspiel musste der Bischofswieser Trainer Andreas Pleyer wiederum auf mehrere Stammspieler verzichten. Trotz vieler Möglichkeiten der Platzherren wehrten sich die Gäste mit großen Anstrengungen gegen die Niederlage. Doch die fehlenden Spieler konnten nicht kompensiert werden.

Anzeige

Die Gäste zeigten sich allerdings der Meinung: Mit Glück hätte auch mehr herausspringen können. Denn beim Stand von 1:3 traf Sebastian Koller an die Latte und wenig später versagte der Schiedsrichter dem FCB einen von den Gästen geforderten Elfmeter.

Bischofswiesen geriet bereits in der zwölften Minute durch ASV-Torjäger Dajan Pajic in Rückstand. In der Folge hielten die Gäste den Angriffen des ASV Grassau halbwegs erfolgreich entgegen. Doch nach einer halben Stunde erhöhte Grassau durch Florian Lindlacher auf 2:0, dem Sam Diokhane in der 34. Minute das 3:0 folgen ließ.

In der Halbzeitpause schworen sich die Bischofswieser darauf ein, noch einmal alles zu geben. Die Folge war in der 62. Minute ein Elfmeter, den der als Mittelstürmer aufgebotene etatmäßige Torhüter Stefan Schnitzlbaumer gewohnt sicher verwandelte. Jetzt kamen die besten Minuten des FC Bischofswiesen, der durch Sebastian Koller zunächst an den Pfosten traf, ehe Schiedsrichter Stöhr nach FCB-Ansicht ein Foulspiel der Grassauer im Strafraum übersah.

Den Schlusspunkt setzte in der 83. Minute Lindlacher mit seinem zweiten Treffer zum 4:1. In der Schlussminute musste noch Bischofswiesens Michael Geisler mit Gelb-Rot vom Platz.

»Der klare Sieg der Grassauer geht in Ordnung, auch wenn wir mit viel Glück einen Punkt hätten holen können«, erklärte FCB-Trainer Andreas Pleyer. Grassaus Trainer Heinz Kink konnte sich dagegen über eine gute Leistung seiner Schützlinge freuen. Diese gastieren am kommenden Samstag (17.15 Uhr) beim SV Kirchanschöring II. Dagegen hat der FC Bischofswiesen am Sonntag (15 Uhr) das schwere Auswärtsspiel beim SV Oberteisendorf vor sich. pcw