weather-image

Klare Verhältnisse in Traunstein

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Basketballer des TV Traunstein ließen die Gäste aus Plattling kaum zur Entfaltung kommen und holten ihren höchsten Saisonsieg. (Foto: Schwankner)

Der TV Traunstein feierte in der Basketball-Bezirksliga einen deutlichen 122:61-Sieg gegen den TSV Plattling II. Die Traunsteiner bleiben damit weiterhin ungeschlagen. Sie hatten zu Hause mit dem Tabellenvorletzten von Anfang an wenig Mühe, erspielten sich schnell einen komfortablen Vorsprung und trafen geradezu nach Belieben.


Der Liganeuling aus Plattling war für den TVT vor Spielbeginn schwer einzuschätzen. Die gäste reisten mit einigen Routiniers und dem zweitbesten Punktesammler der Liga, Roman Porubajew, an. Daher wollten die Gastgeber den Gegner keinesfalls unterschätzen, auch wenn der vorletzte Tabellenplatz und lediglich ein Sieg nicht unbedingt für die Niederbayern sprachen.

Anzeige

Konzentrierter Start in das erste Viertel

Mit einem konzentrierten Start des TVT in das erste Viertel wurde schnell deutlich, dass für die Plattlinger an diesem Tag nichts aus Traunstein mitzunehmen war: Gegen die Zonenverteidigung der Gäste fanden die Hausherren nach guten Passstafetten immer wieder ansehnlich die freien Mitspieler. Dabei mussten sie sich gar nicht so sehr auf Distanzwürfe verlassen, sondern es boten sich auch für die Centerspieler Franz Hell oder Stefan Gruber unter dem Korb genügend Möglichkeiten, dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken.

Leichte Punkte im Umschaltspiel

Da Traunstein zudem kaum etwas in der Verteidigung zuließ und aus den zahlreichen Ballgewinnen immer wieder leichte Punkte im Umschaltspiel resultierten, wuchs der Vorsprung des TVT schnell an. So war die Begegnung zur Halbzeit praktisch entschieden (71:21).

Dabei kam auch durch viele Wechsel auf Seiten der Traunsteiner kein Bruch ins Spiel. Vielmehr fügten sich Simon Haunerdinger, Sebastian Kösterke und Benjamin Rosnitschek nahtlos ein und schraubten den Punktestand weiter in die Höhe.

Weil die defensive Intensität angesichts des beruhigenden Vorsprungs nicht mehr ganz so hoch gehalten wurde, verbesserten die Plattlinger ihre offensive Ausbeute in der zweiten Hälfte leicht. Trotzdem entschieden die Gastgeber jedes Viertel für sich.

Die Traunsteiner Distanzschützen tankten ordentlich Selbstvertrauen – 14 verwandelte Dreier sprechen eine deutliche Sprache. Am Ende feierte der TVT mit dem 122:61-Erfolg den bisher höchsten Saisonsieg.

TVT am Samstag als Favorit beim TV Passau II

Am kommenden Samstag, 14.45 Uhr folgt mit der Begegnung beim TV Passau II die nächste Partie gegen eine Mannschaft aus dem Tabellenkeller. Die Passauer mussten schon einige empfindliche Niederlagen einstecken und warten immer noch auf ihren ersten Saisonsieg. Die TVT-Basketballer sollten mit einer konzentrierten Leistung ihre weiße Weste behalten können.

Für den TV Traunstein spielten: Stefan Gruber (27 Punkte), Valentin Rausch (21/4 Dreier), Thomas Weber (20/6), Franz Hell (17), Marinko Varnica (15/4), Julian Rosnitschek (8), Simon Haunerdinger (7), Sebastian Kösterke (4) und Benjamin Rosnitschek (3). fb