Bildtext einblenden
Kirchanschörings Luca Schmitzberger schoss den SVK mit seinem frühen Tor zum Auswärtssieg in Pullach. (Foto: Butzhammer)

Kirchanschöring siegt in Pullach

Ein Tor von Luca Schmitzberger nach vier Minuten hat dem SV Kirchanschöring in der Fußball-Bayernliga Süd zum 1:0 Sieg beim SV Pullach gereicht. Beim mehrfachen Bayernligameister Pullach, der wegen fehlender Infrastruktur aber nie aufsteigen durfte, wird die Luft nun dünn: Vier Punkte Rückstand hat der 15. auf einen sicheren Tabellenplatz. 


Während Pullach auf die Relegation sicher gerne verzichten würde, hofft der SV Kirchanschöring noch auf die Saisonverlängerung – der SVK könnte noch um den Aufstieg mitspielen, hat aber sogar sechs Punkte Rückstand auf den 2. Platz. »Nach dem Sieg ist weiterhin alles drin«, betonte Trainer Mario Demmelbauer – wenn auch mit einem Augenzwinkern. Zufrieden war der Coach nach dem Auswärtsspiel allemal: »Wir freuen uns über einen guten Auswärtsabschluss in der Saison.«

Die Gäste starteten furios in eine insgesamt starke erste Halbzeit, die am Ende den Ausschlag zum Sieg geben sollte. Gerade mal vier Minuten standen auf der Uhr, da spielte Maximilian Vogl auf Bernhard Mühlbacher, der von der Heimdefensive regelwidrig gestoppt wurde. Luca Schmitzberger trat zum Elfmeter an und verwandelte souverän zum 1:0.

In der Folge gaben die Gäste weiter den Ton an. Ein Baustein für die erfolgreiche Saison bislang war das energische Auftreten im Pressing zur Balleroberung – in Pullach saßen die Abläufe. So zum Beispiel nach 22 Minuten, als die Gäste Pullach in der eigenen Hälfte einschnürten und Bernhard Mühlbacher den Ball eroberte. Über Mühlbacher und Yasin Gürcan gelangte das Leder zum bestens postierten Dominik Buxmann, der aus zehn Metern freistehend abschloss – links vorbei. Da hätte es eigentlich 2:0 stehen müssen.

Pullachs Torwart Marjan Krasnic lenkte einen Distanzschuss von Luca Schmitzberger mit den Fingerspitzen noch über die Latte (30. Minute) und war auch kurz nach dem Seitenwechsel gegen einen ähnlichen Versuch von Gürcan auf dem Posten (47.).

In Abschnitt zwei holte Pullachs Malek Amdouni Thorsten Nicklas von den Füßen und sah dafür glatt Rot (51.). Statt 2:0 stand es vier Minuten später aber fast 1:1. Max Zander zirkelte einen Freistoß aus 20 Metern über die Mauer, sodass der Ball gegen den Pfosten klatschte.

Recht viel mehr ließen beide Mannschaften in der Folge aber nicht mehr zu – es blieb beim 1:0. »28 Punkte auswärts ist ein sehr ordentlicher Wert«, lobte Mario Demmelbauer.

SV Pullach: Krasnic, Horndasch (81. Yildiz), Czech (81. Heinzlmeier), Steinacher, Zander, Eck, Diep, Bauer, Amdouni, Gracic, Marseiler.

SV Kirchanschöring: Weber, Dinkelbach (73. Obirei) Hofmann (73. Pöllner), Mühlbacher (77. Neumüller), Urban (83. Sternhuber), Buxmann (86. Peter), Nicklas, Schmitzberger, Huber, Gürcan, Vogl.

Tor: 1:0 Luca Schmitzberger (4.).

Rote Karte: Malek Amdouni (Pullach/51.).

Zuschauer: 50

Schiedsrichter: Alexander Schuster (Hohenau).

bts

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein