weather-image
22°

Kiehl übernimmt die SBC-Handballer

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Trainer Volker Kiehl will mit den Handballern des SB Chiemgau Traunstein zurück in die Bezirksoberliga.

Volker Kiehl wird neuer Trainer der Handballer beim Sportbund Chiemgau Traunstein. Der 53-Jährige bringt jede Menge Erfahrung mit und wird Nachfolger des bisherigen Trainers Markus Münch, der seine langjährige Tätigkeit beim SBC zum Saisonende beendet hatte. Der gebürtige Hesse will den SB Chiemgau, bei dem er ein intaktes Umfeld vorfindet, nach dem Abstieg wieder zurück in die Bezirksoberliga führen.


Kiehl begann seine Handballkarriere beim SC 76 Rotensee als Linksaußen, später wechselte er jedoch ins Tor. Als Torwart stieg er mit 16 Jahren schon bei der Männermannschaft ein und wechselte nach deren Auflösung zum TV Eitra, welcher in den 80ern in die Bundesliga aufstieg.

Anzeige

Nach einer schweren Knieverletzung war seine weitere Station die SG Schenklengsfeld, mit der er 2000 die Meisterschaft errang und den damit verbundenen Aufstieg feierte. Zwischenzeitlich übernahm er die Damenmannschaft der SG Schenklengsfeld als Trainer und konnte im ersten Jahr sofort den Aufstieg in die Bezirksoberliga feiern und im Pokal einen Achtungserfolg verbuchen.

Anschließend beendete er seine aktive Laufbahn als Spieler und übernahm mit seinem Freund »Schorsch« Bock die Männermannschaft auf einem Abstiegsplatz. Das Trainerteam führte die Mannschaft noch auf einen gesicherten Mittelfeldplatz.

Nach seinem Umzug ins Chiemgau nahm sich Kiehl eine Auszeit vom Handball. 2016 schloss sich Kiehl dem TSV Übersee an. Den Bezirksliga-Absteiger führte er gleich in seiner ersten Saison zur Meisterschaft in der Bezirksklasse und feiert damit auch den Aufstieg in die Bezirksliga.

Nun übernimmt Kiehl die Männer beim SB Chiemgau Traunstein, wo ihn eine spannende Aufgabe erwartet. Trotz einiger Abgänge wird der Sportbund den Kern der Mannschaft halten können. Hinzu kommen noch einige Talente aus der eigenen A-Jugend, die nun den nächsten Schritt im Männerbereich gehen wollen.

Mit Kiehl bekommen die SBC-Handballer einen absoluten Fachmann an die Seitenlinie, der seine Mannschaften stets sehr variabel agieren lässt. Die Basis soll dabei vor allem eine sichere Defensive sein.

Der neue Traunsteiner Trainer selbst freut sich bereits auf die anstehende Aufgabe mit der Mannschaft. Er und hat dazu bereits ein Konzept ausgearbeitet, um demnächst mit der Vorbereitung auf die kommende Spielzeit beginnen zu können. mbr