weather-image
25°

Kellerduell für die TVT-Basketballer

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Traunsteins Benedikt Aumeier (rechts), hier im Zweikampf mit Gröbenzells Moritz Breitreiner, will mit dem TVT in Grünwald wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt holen. (Foto: Weitz)

Nach einer ordentlichen Leistung zum Rückrundenauftakt, in dem die Basketballer des TV Traunstein beim Bayernliga-Spitzenteam aus Gröbenzell lange ebenbürtig waren, erwartet die Mannschaft nun ein echtes Endspiel im Kampf um den Klassenerhalt: Am morgigen Sonntag (17 Uhr) gastiert der Tabellenzehnte beim TSV Grünwald (11,).


Das Team von TVT-Trainer Enes Tadzic will dabei den Sieg aus dem Hinspiel wiederholen und die selbst ausgerufenen »Wochen der Wahrheit« mit einem Erfolgserlebnis beginnen. Ebenfalls morgen kommt es für die Damen zum Aufeinandertreffen mit dem ASV Rott II, bereits heute Abend spielt die Zweite Herrenmannschaft gegen den TuS Prien.

Anzeige

Nach über zwei trainingsfreien Wochen wegen des Schnees haben die TVT-Basketballer den regulären Trainingsbetrieb am Dienstag wieder aufgenommen. Vor dem bislang wichtigsten Spiel der bisherigen Bayernligasaison gibt man sich beim TVT fokussiert: »Auch wenn die Leistung am vergangenen Wochenende durchaus ansprechend war, zählt das jetzt alles nichts mehr«, erklärt Flügelspieler Benedikt Aumeier. »Wir müssen am Sonntag alles in die Waagschale werfen, um gegen einen direkten Konkurrenten den ersten Big Point im Abstiegskampf einzufahren.«

Die Vorzeichen scheinen für die TVT-Basketballer nicht schlecht zu stehen – sie haben den TSV Grünwald in der laufenden Spielzeit bereits zweimal bezwungen. Beim klaren 99:73-Erfolg in der neuen Spielklasse überragte Mitte Oktober Stefan Gruber mit 44 Punkten. Drei Wochen später im Bayernpokal waren es dann vor allem die Traunsteiner Scharfschützen, die ihr Team mit 13 getroffenen Distanzwürfen auf die Siegerstraße brachten (78:64).

Wenngleich das Duell aus dem Bayernpokal aufgrund zweier ersatzgeschwächter Kader nicht ganz aussagekräftig erscheint, wird man im Münchner Süden mit Sicherheit seine Lehren aus den bisherigen Aufeinandertreffen gezogen haben. Zuletzt unterlagen die physisch starken TSV-Männer in Rosenheim nur knapp mit 72:76. Bestens aufgelegt zeigte sich einmal mehr der Grünwalder Topscorer Florian Pöppl, der im Saisonschnitt 20,6 Punkte und 3,3 verwandelte Dreier vorweist. Seinen Wirkungsbereich einzuschränken, wird für den TVT einer der Schlüssel für einen möglichen Erfolg darstellen.

Für die Spielgemeinschaft der Traunsteiner und Saaldorfer Damen kommt es am Sonntag (12.15 Uhr) zu einem schnellen Wiedersehen mit dem ASV Rott II. In ihrem dritten Auswärtsspiel der laufenden Bezirksliga wollen sich die MSG-Basketballerinnen in erster Linie besser präsentieren als noch zu Wochenbeginn, als sie demselben Gegner im Bayernpokal klar mit 31:61 unterlegen waren.

Nach erfolgreicher Beseitigung der Schneelast steht dem Rückrundenstart der TVT-Herren II in der Ludwig-Thoma-Halle nichts im Wege. Das junge Bezirksklasse-Team von Zoltán Lippay geht durch eine drei Spiele andauernde Siegesserie mit vollem Selbstvertrauen in das Duell mit dem TuS Prien, das heute um 19 Uhr beginnt. SK