weather-image
21°

Keine leichten Zeiten

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Das Training unserer Sportredakteurin Stephanie Brenninger schaut gerade etwas anders aus. Das Schwimmen ist wegen der Coronavirus-Krise vorerst gestrichen. Ab sofort wird mehr gelaufen.

Puh, das sind jetzt wahrlich keine leichten Zeiten für uns alle! Die Nachrichten-Lage ändert sich wegen der Coronavirus-Krise praktisch minütlich!


Mein nächster Wettkampf – der Traunsteiner Halbmarathon – wurde auch bereits abgesagt. Das ist zwar schade, aber sicherlich in der momentanen Situation der richtige Entschluss der Veranstalter. Und so freue ich mich jetzt einfach schon auf die nächste Auflage des Laufs im nächsten Jahr. Ich denke übrigens, dass wegen der Krise auch noch einige weitere meiner geplanten Wettkämpfe im Frühjahr abgesagt werden. Aber auch hier gilt: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben und Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude!

Anzeige

Ich wurde diese Woche übrigens auch schon gefragt, ob ich angesichts der aktuellen Situation jetzt nicht zum Trainieren aufhöre. Nein, das mache ich selbstverständlich nicht! Denn mein Langdistanz-Plan ist ja ohnehin für 2021 ausgelegt und ich denke auch, gerade jetzt ist es wichtig, fit zu bleiben!

Freilich musste ich zusammen mit meiner Trainerin Pamela Gutsch meinen Trainingsplan auf die Schnelle etwas umstellen. Das Schwimmen habe ich nämlich vorsorglich schon vergangene Woche eingestellt. »Dann starten wir jetzt halt schon die Freiwasser-Saison«, schreibt mir mein Schwimmtrainer Bernd Rose und schickt gleich noch einen lachenden Smiley hinterher.

Das Gute ist: Als Triathlet hat man ja gleich drei Sportarten in der Hinterhand – und wenn eine mal vorübergehend wegfällt, ist das jetzt auch nicht so schlimm. Ich radle – das mache ich übrigens nach wie vor daheim auf der Rolle – und laufe jetzt ab sofort einfach pro Woche ein paar Kilometer mehr!

Unsere Sportredakteurin Stephanie Brenninger setzt ihren Triathlon-Selbstversuch fort. Nachdem sie 2017 über die Volks-, 2018 über die Kurz- und 2019 über die Mitteldistanz gestartet ist, wird sie in diesem Jahr einen Zwischenschritt machen, um 2021 dann auf die Langdistanz zu gehen.

Stephanie Brenninger

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein