weather-image
23°

Keine leichte Aufgabe

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Topspiel beim DEC Inzell: Luca Engler (vorne) und sein Team bekommen es heute Abend mit dem EHC Waldkraiburg 1 b zu tun. (Foto: Wukits)

Das Topspiel der Eishockey-Bezirksliga steht am heutigen Freitag um 20 Uhr auf dem Programm: Zu Gast beim DEC Inzell ist der Tabellenführer EHC Waldkraiburg 1 b. Die Gäste haben 27 Punkte auf dem Konto, auf dieselbe Anzahl kommt Inzell. Der DEC hat aber ein Spiel mehr auf dem Konto.


Für die Truppe von Trainer Thomas Schwabl ist es bereits das vorletzte Heimspiel in dieser Saison. Fünfmal geht es noch auswärts ran – unter anderem eben auch zum Rückspiel nach Waldkraiburg. Deswegen sollten die Inzeller heute auch versuchen, neben drei Punkten auch eine gute Ausgangsposition für den direkten Vergleich herauszuholen. Das kann sich bei einer möglichen Punktgleichheit eben auswirken.

Anzeige

»Wir sind gut in Form und brennen auf das Spiel«, betont DEC-Trainer Thomas Schwabl der sich zuletzt über 17 Treffer seines Teams gegen Bad Aibling freuen konnte. »Ich denke, wir haben den Schwung über den Jahreswechsel mitnehmen können«, fügt Schwabl hinzu.

Er kann auch wieder auf Christian Rieder und Julian Meyer zählen. Die beiden Spieler hatten sich zuletzt einen Ausflug zur Dart-Weltmeisterschaft nach London gegönnt und konnten deshalb beim 17:2 gegen Bad Aibling 1 b nicht spielen. »Da kann man schon mal ein Auge zudrücken«, meint der Trainer. Er erwartet heute ein enges Spiel. Denn Waldkraiburg zeigte sich schon in der vergangenen Saison als zäher Gegner. Der EHC belegte in der Endabrechnung den dritten Platz vor dem DEC. »Ich denke, dass sie in dieser Saison noch ein wenig stärker sind«, betont Thomas Schwabl. SHu