weather-image
20°

Kein Alpencup in dieser Saison

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Auf schneidige Duelle müssen die Fans des Ranggelsports auch weiterhin verzichten. (Foto: Schick)

Nun ist es amtlich: Internationale Punkteranggeln der Pfoadathleten wird es heuer generell nicht geben. Darauf einigten sich die Vertreter der vier Ranggelverbände – Südtirol, Tirol, Salzburg und Bayern – während ihrer Länderkonferenz in Brixen im Thale.


Somit fällt in diesem Jahr auch der beliebte Alpencup weg, dessen Veranstaltungen sich normalerweise von April bis Oktober ziehen. Begründet wurde der Schritt mit den derzeit geltenden Corona-bedingten Auflagen, aber auch mit der sozialen Verantwortung den Sportlern und Zuschauern gegenüber.

Anzeige

Demnach entfallen auf der bayerischen Seite die Landesmeisterschaft auf der Bichler-Alm bei Weißbach, die für den 25. Juli geplant war, sowie das Internationale Alpencup-Ranggeln im Inzeller Kurpark am 13. September. Für die bayerischen Titelkämpfe lässt man sich allerdings noch ein Hintertürchen offen – sofern bis zum Herbst entsprechende Lockerungen für Kampfsportarten in Kraft treten.

»Wenn es irgendwie möglich ist, möchten wir den Almfreunden dieses sportliche und zugleich gesellige Ereignis unbedingt noch bieten«, stellt Hans Schwabl, der Vorstand der Chiemgauer Ranggler, in Aussicht. Dass das urige Kräftemessen gut ankommt, zeigt die stetig anwachsende Zuschauerzahl der vergangenen Jahre. ls

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein