weather-image
25°

Karten zu gewinnen

0.0
0.0
Bildtext einblenden

Für das Stelldichein der Eisschnelllauf-Weltelite am Wochenende 9./10. Februar in der Max-Aicher-Arena in Inzell verlost das Traunsteiner Tagblatt in Zusammenarbeit mit dem Veranstalter je 2x2 Freikarten für Samstag (9.2.) und Sonntag (10.2.). 


Gleich drei Inzeller Athleten werden beim Eisschnelllauf-Weltcup mitmischen. An erster Stelle ist hier Moritz Geisreiter (Bild) zu nennen, der ja unlängst mit Rang 8 bei der Mehrkampf-Europameisterschaft geglänzt hatte. Vor allem auf der langen Strecke über 5000 Meter am Samstag ist ihm in heimischer Halle ein Spitzenplatz zuzutrauen. Des weiteren werden auch Gabi und Hubert Hirschbichler aus Inzell am Start sein. Am Samstag stehen ab ca. 9 Uhr die B-Gruppe Damen (1500 Meter), dann ab ca. 12 Uhr die leistungsstärkeren A-Gruppen der Damen (1500 Meter) und Herren (5000 m) sowie im Massenstart der Damen auf dem Programm. Anschließend folgt die B-Gruppe im Massenstart der Damen und über 5000 m Herren. Am Sonntag bildet gegen 9 Uhr die Division B der Männer über 1500 m den Auftakt. Um 11 Uhr beginnen dann die A-Gruppen-Wettbewerbe über 1500 m Männer, 3000 m Damen und Massenstart Männer; den Abschluss bilden anschließend der Massenstart der B-Gruppe der Männer sowie die B-Gruppe der Damen über 3000 m. Wer die Tickets für einen der Veranstaltungstage gewinnen will, sollte folgende Frage richtig beantworten können: Wie heißt die heimische Hoffnung auf den Langstrecken? Die richtige Antwort sollte bis Freitag, 1. Februar, um 12 Uhr in unserer Redaktion vorliegen. Zuschriften sind möglich per Postkarte (Sportredaktion Traunsteiner Tagblatt, Marienstr. 12, 83278 Traunstein), E-Mail (sport@traunsteiner-tagblatt.de) oder Fax (0861/9877-120). Dabei sollten Sie neben der kompletten Adresse auch eine Telefonnummer angeben, unter der wir Sie tagsüber erreichen können. Unter den richtigen Einsendungen, die rechtzeitig vorliegen, entscheidet das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. (Foto: Wukits)

Anzeige