weather-image
15°

Karten für den Weltcup verlost

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Nach ihr hatten wir bei unserem Gewinnspiel gefragt: Franziska Hildebrand (rechts): Hier bejubelt sie mit ihren Staffelkolleginnen (von links) Vanessa Hinz, Franziska Preuß und Luise Kummer den Sieg beim Weltcup in Hochfilzen.

Derzeit kämpfen die deutschen Biathleten noch in Pokljuka um Spitzenplätze, doch im Januar 2015 haben sie gleich zwei Heimspiele: Zunächst geht es von 7. bis 11. Januar nach Oberhof, von 13. bis 18. Januar steht dann der Weltcup in der Ruhpoldinger Chiemgau-Arena auf dem Programm.


Und die Veranstaltung am Zirmberg gilt als die wohl stimmungsvollste im gesamten Weltcup-Zirkus. Entsprechend groß ist das Interesse der Zuschauer an dieser Veranstaltung.

Anzeige

Das Traunsteiner Tagblatt verloste in Zusammenarbeit mit dem Weltcup-OK unter seinen Lesern Karten für dieses Großereignis. Es standen für die ersten vier Wettkampftage (14. Januar Staffel Damen, 15. Januar Staffel Herren, 16. Januar Sprint Damen, 17. Januar Sprint Herren) je zwei Freikarten zur Verfügung.

Wer zwei dieser Karten gewinnen wollte, sollte folgende Rätselfrage richtig beantworten können:

Welche Athletin aus dem Stützpunkt Ruhpolding belegte beim Weltcup in Östersund den 6. Platz? Richtig war Antwort c) Franziska Hildebrand.

Die Beteiligung an diesem Gewinnspiel war herausragend, und unter allen richtigen Einsendungen – einige Leser hatten auch auf Franziska Preuß getippt – musste das Los entscheiden sowie die Reihenfolge der Ziehung darüber, wer welche Karten gewann. Unsere Glücksfee Carola zog folgende Gewinner:

Alica Wochinger (Traunstein/Staffel Damen), Sissy Lang (Oberteisendorf/Staffel Herren), Wolfgang Niedermeier (Traunstein/Sprint Damen) und Veronika Deliano (Waging/Sprint Herren).

Wer keine Karten gewonnen hat, kann diese selbstverständlich an den üblichen Vorverkaufsstellen erwerben. Ein Teilnehmer an unserem Gewinnspiel brachte es auf den Punkt: Es sei nicht so entscheidend, ob er gewinne, »Ich freu' mich auf den Weltcup, so oder so«, schrieb er uns.

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein