weather-image
20°

Karayün testet die jungen Wilden

5.0
5.0
Bildtext einblenden
U-19-Spieler Hannes Kraus (Mitte, hier im Duell mit dem Hallbergmoosern Georg Ball, links, und Andreas Kostorz) gehörte schon in der Vorrunde zum Kader der Landesliga-Mannschaft des SB Chiemgau. Im ersten Testspiel des Jahres bot SBC-Spielertrainer Yunus Karayün einige weitere A-Jugendspieler des Vereins auf. (Foto: Weitz)

Der SB Chiemgau Traunstein hat sein erstes Testspiel in diesem Jahr verloren: Die Landesliga-Fußballer unterlagen dem österreichischen Regionalligisten FC Kufstein auf dem Kunstrasenplatz in Westerndorf mit 3:6 (2:3). Doch für den SBC-Spielertrainer Yunus Karayün ist »das Ergebnis sekundär«. Viel wichtiger sei für ihn gewesen, dass sich viele U-19-Spieler des Vereins erstmals im Herrenbereich präsentieren konnten, hob er hervor.


Nils Finkenthai, Benedikt Gartner und Mark Ziemann durften sich erstmals bei der Ersten Mannschaft zeigen. »Wir haben sie ins kalte Wasser geworfen und natürlich sieht man, dass ihnen noch die Erfahrung fehlt, betonte der Coach, schob aber hinterher: »Aber sie haben ihre Sache sehr gut gemacht.« Es sei auch die Philosophie des Vereins für die Zukunft, die sehr talentierten Spieler des eigenen BFV-Nachwuchsleistungszentrums verstärkt in den Herrenbereich zu integrieren. Und auch schon in der Vorrunde kamen U-19-Spieler wie Kurt Weixler oder Hannes Kraus, der auch in Westerndorf wieder spielte, regelmäßig bei der Ersten Mannschaft zum Einsatz. Auch der neue U-19-Trainer David Balogh stand übrigens im Aufgebot gegen Kufstein. »Er hat uns angeboten, uns zu helfen, wenn wir Bedarf haben«, informierte Karayün. Diesmal hatte der SBC genau diesen, denn es fielen einige Spieler verletzungsbedingt oder aus beruflichen Gründen aus. Maximilian Probst, Kapitän Josef Wittmann, Alexander Köberich, Philipp Matz, Mike Opara und Neuzugang Tobias Sandner mussten diesmal passen.

Anzeige

Der zweite Winter-Neuzugang des SB Chiemgau, Goran Divkovic, kam in der zweiten Halbzeit zum Zug, konnte aber noch keinen Treffer erzielen. Für die ersten beiden Traunsteiner Treffer in der ersten Halbzeit sorgten Yunus Karayün (4.) und Stefan Mauerkirchner (44.). In der zweiten Halbzeit traf laut Yunus Karayün noch der eingewechselte Jonas Frisch (75.).

Wiedersehen mit Moritz Seban

Übrigens gab's auch ein Wiedersehen mit Moritz Seban, der ja erst im Winter die Traunsteiner nach nur einem halben Jahr nicht ganz freiwillig verlassen hat und nun beim FC Kufstein kickt. Prompt erzielt der Offensivmann gegen seine Ex-Kollegen auch einen der sechs Kufsteiner Treffer. Für die weiteren Tore der Österreicher sorgten Lukas Marasek, Sinan Bicer, Stefan Hussl, Emre Yildiz und Mario Geiersberger.

Für den SB Chiemgau steht am morgigen Freitag das nächste Vorbereitungsspiel auf dem Programm. Gegner ist Bayernligist TuS Holzkirchen. Gespielt wird um 19.30 Uhr erneut auf dem Kunstrasenplatz in Westerndorf. Bei diesem Test wird Yunus Karayün wohl wieder den einen oder anderen Akteur mehr in seinen Kader haben. »Gerade so erfahrene Spieler wie Wittmann oder Köberich sind wichtige Stützen auf dem Feld, ihre Erfahrung brauchen wir«, sagte er. Der Coach kündigte aber auch an, nochmals einige der jungen Wilden ranzulassen. »Sie sollen nochmals die Möglichkeit haben, sich zu zeigen.«

Yunus Karayün hofft darauf, erneut einen engagierten Auftritt seiner Mannschaft zu sehen. Auch wenn er weiß, dass die ersten Trainingstage für seine Spieler – trainiert wurde in der Halle oder im Soccerpark – sehr anstrengend gewesen sind. »Die Bedingungen momentan sind nicht optimal, aber trotzdem arbeiten wir hart.« SB