weather-image
13°

Kantersieg im letzten Heimspiel der Saison

0.0
0.0
Bildtext einblenden
DJK-Spielerin Kelly Scholz steuerte zwei Treffer zum 5:0-Erfolg gegen die SpVgg Hebertshausen bei.

Im letzten Heimspiel der Saison haben die Fußballerinnen der DJK Traunstein gegen die SpVgg Hebertshausen einen deutlichen 5:0-Erfolg in der Bezirksoberliga eingefahren.


Im Gegensatz zum Spiel in Hebertshausen vor zwei Wochen, in dem sich die Traunsteinerinnen erst in der Nachspielzeit mühsam einen 1:0-Erfolg erkämpft hatten, legte die DJK diesmal los wie die Feuerwehr. Nach einem starken Pressing der Traunsteiner Offensive kam Daniela Hächl an den Ball, lief auf der linken Seite in den Strafraum und spielte flach nach innen. Miriam Schultes stand genau richtig und traf in der 5. Minute aus kurzer Distanz bereits zum 1:0. Der Tabellendritte machte weiter Druck und erspielte sich hochkarätige Chancen.

Anzeige

In der 13. Minute eroberte Theresa Christofori im Mittelfeld den Ball, ließ zwei Gegenspielerinnen stehen und passte zu Kelly Scholz, die alleine auf Torhüterin Melanie Schiffner zulief und mit einem platzierten Schuss aus etwa 15 m das 2:0 erzielte. Die Gäste kamen nur durch weite Abschläge von Torhüterin Schiffner in die gegnerische Spielhälfte, blieben aber immer wieder an der sicher stehenden Abwehr der Traunsteinerinnen hängen. Während DJK-Torhüterin Christina Lohmeier in der ersten Halbzeit keinen Ball auf das Tor bekam, musste Hebertshausens Torhüterin Melanie Schiffner immer wieder ihre Mannschaft vor einem noch höheren Rückstand bewahren.

Nachdem die Zuschauer in den ersten 45 Minuten ein Spiel nur in einer Richtung gesehen hatten, versuchten die Gäste nach Wiederanpfiff, die Partie etwas offensiver zu gestalten. Aber bereits die erste Chance für die DJK führte zum 3:0. Kelly Scholz setzte sich in der 51. Minute über die rechte Seite durch, lief in den Strafraum und erzielte mit einem Heber über Torhüterin Schiffner das 3:0. Zwei Minuten später konnte Hebertshausens Lena Weist eine schöne Kombination mit einem Schuss aus etwa 18 Metern abschließen, verfehlte aber das Tor der DJK. Besser machten es die Traunsteinerinnen beim darauf folgenden Angriff. Daniela Hächl drang in den Strafraum ein, passte zu Miriam Schultes, die an Torhüterin Schiffner scheiterte. Der Abpraller kam zu Julia Mikosch, die aus etwa 10 m zum 4:0 einköpfte.

In der 90. Minute hatte die SpVgg Hebertshausen die beste Chance zum Ehrentreffer. Ein Freistoß aus dem Mittelfeld wurde gefährlich in den Traunsteiner Strafraum geschlagen, aber Eva Gillitz konnte gerade noch in höchster Not per Kopf klären. Mit der letzten Aktion des Spiels erzielte Julia Mikosch den Endstand. Jaqueline Eberling kam im Strafraum aus halblinker Position zum Abschluss und scheiterte zunächst an Torhüterin Schiffner. Der Ball kam zu Julia Mikosch, die aus etwa 12 m keine Mühe hatte und den fünften Treffer erzielte. Unter dem Strich war es ein hochverdienter Heimsieg für die DJK Traunstein, der aufgrund der hochkarätigen Chancen noch deutlich höher hätte ausfallen können. fb