weather-image
25°

Kampf um weitere Plätze in den Endrunden

0.0
0.0

Mit vier Zwischenrunden geht es an diesem Wochenende bei den Wieninger-Libella-Hallenturnieren weiter. Bei dieser Veranstaltung für den Fußball-nachwuchs der Gruppe Ruperte/Inn-Salzach geht es nun um die Plätze für die Endrunden. Gespielt wird am Samstag in Piding und am Sonntag in Inzell.


Bei den C-Junioren finden die Zwischenrunde II (Sonntag, ab 9 Uhr in Inzell) und die Zwischenrunde III (Samstag ab 14 Uhr) in Piding statt. In Piding hoffen dabei neben Gastgeber ASV Piding auch der FC Bischofswiesen, SC Anger, SBC Traunstein II, JFG Salzachtal und die SG Waging/Petting auf einen der ersten beiden Plätze, der den sicheren Einzug in die Endrunde (Sonntag, 10. Februar in Mitterfelden) brächte. Aber auch der Tabellendritte darf hoffen, denn die je zwei besten Dritten der je drei Zwischenrunden pro Altersklasse erreichen ebenfalls die Endturniere.

Anzeige

In Inzell sind bei den C-Junioren am Ball: SV Ruhpolding, SG Kammer/Otting, TV Obing, BSC Surheim, ASV Grassau, SBC Traunstein.

Bei den D-Junioren wird die Zwischenrunde II am Samstag (9 Uhr) in Piding ausgetragen, bei den E-Junioren die Zwischenrunde II am Sonntag (14 Uhr) in Inzell.

Bei den D-Junioren spielen in Piding um einen Platz für das Endturnier (Sonntag, 24. Februar in Oberndorf): ASV Piding, TSV Bad Reichenhall, DJK Weildorf, SC Inzell, SG Schönau, TuS Traunreut, JFG Salzachtal III.

Bei den E-Junioren hoffen in Inzell folgende Mannschaften, sich für das Finale am 24. Februar in Ruhpolding qualifizieren zu können: TSV Palling, TSV Fridolfing, TSV Chieming, TSV Bad Reichenhall II, SG Schönau, ASV Piding, FC Hammerau. who