Bildtext einblenden
Er sorgte mit dem Treffer zum 4:2 für die endgültige Entscheidung in Geretsried: Inzells Thomas Plenk. (Foto: Wukits) Foto: Ernst Wukits

Kampf »um jeden Millimeter auf dem Eis« – Eishockey-Bezirksligist DEC Inzell gewinnt in Geretsried

Ein hartes Stück Arbeit war das Spiel der Eishockey-Bezirksliga des DEC Inzell beim ESC Geretsried 1b. Mit einem Mini-Aufgebot von 14 Feldspielern gewannen die Inzeller mit 4:2 Toren. »Binnen drei Tagen war das ein großer Unterschied vom Personal her«, so DEC-Trainer Jiri Lupomesky.


Noch beim 10:1 am Freitag gegen River Rats beklagten die Gäste einen Rumpfkader (12 Spieler). Diesmal konnten sie 19 Puckjäger aufbringen. So gingen die Hausherren bereits nach vier Minuten durch Moritz Lauer in Führung, Manuel Rosenlechner gelang noch vor der ersten Pause das 1:1.

Ohne Thomas Scheck, Robert Vavroch, Sebastian Schwabl sowie Hubert Hirschbichler und anderen fehlenden Spielern zeigte der DEC im Mitteldrittel ein ansprechendes Spiel. David Stöberl und Manuel Rosenlechner sorgten für eine 3:1-Führung der Gäste. »Die Mannschaft hat sich hervorragend geschlagen und um jeden Millimeter auf dem Eis gekämpft«, freute sich Lupomesky über die tolle Einstellung seines Teams.

Im letzten Drittel verkürzte Michael Berchtold auf 2:3, ehe es ein wenig kurios wurde. Die Gastgeber verlangten plötzlich von den Schiedsrichtern, die Spieler beim DEC durchzuzählen. Sie waren der Meinung, dass Inzell mehr Spieler im Kader hatte, als auf dem Spielbericht erwähnt. Nach einem kurzen Zählappell löste sich alles in Wohlgefallen auf.

»So etwas habe ich noch nie erlebt«, schmunzelte Lupomesky. In der Folge überstand sein Team eine Reihe brenzliger Situationen. Fünf Sekunden vor Spielende war es Thomas Plenk, der den Puck ins verwaiste Tor der Gastgeber unterbrachte und so den 4:2-Erfolg sicherstellte.

»Ich bin sehr stolz auf die Jungs, so ein Sieg freut einen Trainer besonders«, so Lupomesky. Leider wird seine Personallage in dieser Woche nicht besser werden. Vor allem beim Spiel am Freitag bei Waldkraiburg 1b ist mit weiteren Ausfällen von Spielern zu rechnen. Am Sonntag (17 Uhr) im Heimspiel gegen Holzkirchen könnte sich die Lage etwas entspannen, heißt es.

ESC Geretsried 1b - DEC Inzell 2:4 (1:1/0:2/1:1). Tore: 1:0 Moritz Lauer (4.), 1:1 Manuel Rosenlechner (10.), 1:2 David Stöberl (31.), 1:3 Manuel Rosenlechner (35.), 2:3 Michael Berchthold (47.), 2:4 Thomas Plenk (60.), – Strafen: ESC (6) - DEC (8). – Zuschauer: 30. SHu

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein