weather-image
14°

Kampf um die letzten Plätze in den Endrunden

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Vollen Einsatz werden an diesem Wochenende wieder die Spieler der verschiedenen Altersklassen bei den Ruperti-Hallenturnieren bieten. Dies gilt auch für die Zwischenrunde der D-Junioren, die in Piding stattfindet. Dort ist unter anderem die DJK Weildorf (gelbes Trikot, hier im Vorrundenduell mit dem TSV Tengling) mit von der Partie. (Foto: Wirth)

Die letzten vier Zwischenrunden der Ersten Mannschaften sowie drei runden der Zweiten Mannschaften. Das ist an diesem Wochenende im Rahmen der Wieninger-Libella-Hallenturniere geboten. Bei dieser Turnierserie für den Fußball-Nachwuchs der Gruppe Ruperti geht es nun bei D-, E- und F-Junioren um die letzten Plätze für die Endturniere.


Gespielt wird in Piding, Fridolfing und Chieming. In Chieming finden sogar vier Wettbewerbe statt, nämlich die Zwischenrunde I der F-Junioren sowie alle drei Runden der »Zweiten«.

Anzeige

Dritter von Piding muss TSV Bergen übertreffen

Bei den D-Junioren geht es am Samstag ab 14 Uhr in Piding um die letzten Plätze für die Endrunde, die bei den U-13-Junioren am Samstag, dem 13. Februar in Seeon ausgetragen wird. Die zwei Erstplatzierten von Piding sind sicher in der Finalrunde. Der Drittplatzierte muss die Bilanz des schwächeren Dritten aus den beiden bisherigen Zwischenrunden übertreffen. Dies ist der TSV Bergen (10:8 Tore/8 Punkte).

Bei den E-Junioren wurden ebenfalls schon zwei Zwischenrunden ausgetragen. Auch hier steht also fest, welche Bilanz der Tabellendritte der abschließenden Runde in Fridolfing (Sonntag, ab 14 Uhr) – für die sich auch Gastgeber TSV Fridolfing qualifiziert hat – bei der Zwischenrunde I übertreffen muss. Diese Marke liegt bei 7:5 Toren und 7 Punkten und wurde vom TSV Stein aufgestellt. Ist der Dritte von Fridolfing besser, darf auch er beim Finale am Sonntag, 7. Februar in Mitterfelden mitmischen.

Bei den F-Junioren wurde dagegen bislang erst eine Zwischenrunde ausgetragen. Dabei holte der TuS Traunreut 12:9 Tore und 9 Punkte. Am Sonntag werden nun die Zwischenrunde I in Chieming (14 Uhr) und die Zwischenrunde II in Fridolfing (9.30 Uhr) ausgetragen. Die jeweils zwei Erstplatzierten beider Runden sind sicher im Finale am Samstag, dem 20. Februar in Piding dabei.

Nachwuchs des TuS darf noch hoffen

Fest steht: Der TuS Traunreut muss darauf hoffen, dass zumindest einer der beiden Tabellendritten dieses Wochenendes seine Bilanz nicht übertrifft dann sind die Traunreuter auf jeden Fall weiter. In Chieming geht dabei Gasteber TSV Chieming an den Start, in Fridolfing Gastgeber TSV Fridolfing.

Chieming ist an diesem Wochenende zudem Mittelpunkt der Runden der Zweiten Mannschaften. Den Auftakt machen am Samstag ab 9.30 Uhr die E-II-Junioren mit ihrer Gruppe II.

Es folgen am Samstag die F-II-Junioren (Gruppe I), ehe am Sonntag (9.15 Uhr) die Gruppe I der D-II-Junioren in Chieming ausgespielt wird. Zum »Finale« in Chieming gibt es dann am Sonntag ab 14 Uhr die Zwischenrunde I der F-Junioren – und bei diesem »Finale« wollen sich die Chieminger F-Junioren dann für das echte Finale qualifizieren ... who