weather-image

Jubelt beim SVK der erste Corona-Meister?

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Auf ihn könnte gegen den Tabellenführer einiges an Arbeit zukommen: SVK-Torwart Stefan Schönberger. (Foto: Butzhammer)

Für den 15. Mai 2021 ist der letzte Spieltag der Saison 2019/20 der Fußball-Bayernliga Süd angesetzt. Doch schon knapp sieben Monate vorher könnte der Meister rekordverdächtig früh feststehen. Corona macht’s möglich!


Update, Freitag, 11 Uhr:

Das Spiel des SV Kirchanschöring gegen den SV Pipinsried ist abgesagt. Das teilte der SVK-Pressesprecher Michael Wengler am Freitagvormittag mit. Ein Spieler und ein Funktionär des SVK befinden sich in Quarantäne. Daher kann die für morgen angesetzte Partie nicht wie geplant stattfinden.

Anzeige

Unser Vorbericht vom Freitagmorgen:

Gewinnt der souveräne Spitzenreiter FC Pipinsried sein bereits fast ausverkauftes Gastspiel beim SV Kirchanschöring (Anstoß am Samstag um 14.30 Uhr im Stadion an der Laufener Straße) und verliert der Rangzweite FC Deisenhofen eine halbe Stunde später das Verfolgerduell gegen die Drittliga-Reserve des FC Ingolstadt 04, dann dürfen die Kicker von Trainer Andreas Thomas die Rückkehr in die Regionalliga Bayern bejubeln.

Doch »durch« ist die Sache noch lange nicht: Einerseits möchte sich die gastgebende Weiß-Truppe für die jüngste 1:4-Niederlage bei Türkspor Augsburg rehabilitieren und dem Favoriten alles, wirklich alles abverlangen. Andererseits könnten die Pipinsrieder etwas verunsichert sein, nachdem sie am vergangenen Wochenende mit einem völlig überraschenden 0:1 gegen den SV Pullach die erste Saisonniederlage schlucken mussten. Laut SVK-Pressesprecher Michael Wengler gebe es (Stand: gestern Mittag) für dieses mit Spannung erwartete Aufeinandertreffen noch einige Restplätze für Zuschauer.

»Nachdem ich im Hinspiel vor 500 Zuschauern, sozusagen als Vertreter unseres Stadionsprechers Manfred Straßer, unsere Aufstellung via Mikro durchgeben durfte – das war schon etwas Besonderes – habe ich jetzt auch FC-Stadionsprecherin Stefanie Marschalek eingeladen, die Pipinsrieder Namen vorzulesen.« Sie wird wohl mit ihrem kleinen Sohn in den Rupertiwinkel reisen. Ihr persönliches Highlight hatte sie am 5. Mai 2018, als sie beim Regionalliga-Heimspiel gegen die Münchner Löwen (0:3) vor 7000 Zuschauern auf dem Rasen stand und die Stimmung pushte.

Über die Pipinsrieder, die in dieser Saison eine Klasse für sich sind, müsse man nicht viel sagen, meint Kirch- anschörings Coach Seppi Weiß. »Da braucht man nur auf die Tabelle zu sehen. So weit wie die vorne sind (22 Punkte, d. Red.), muss jedem klar sein, wie stark sie sind.«

Wichtig sei für den SVK-Trainer, »dass wir an unsere Leistungsgrenze herankommen.« Pipinsried werde »uns alles abverlangen – da brauchen wir einen richtigen Sahne-Tag.« Um gegen die Gelb-Blauen zu bestehen, müsse alles passen, ergänzt Weiß, »da brauchst du auch Glück, und das musst du dir erst mal erarbeiten.«

Er verlange von der gelb-schwarzen Mannschaft, »dass wir unsere beste Leistung abliefern«. Dann könne man schauen, was dabei herauskommt beziehungsweise »ob das dann reicht oder nicht.«

Man werde vor heimischem Publikum »mit Sicherheit alles raushauen, was wir drin haben – und dann hoffen wir auf das Beste.« Nicht dabei sein kann morgen Hannes Kraus (Außenband angerissen), ansonsten dürfte es in puncto Personal keine großartigen Veränderungen geben.

Wengler weist ausdrücklich darauf hin, dass im Landkreis Traunstein der Inzidenzwert am Spieltag durchaus jenseits der 50er-Marke liegen könnte. Das würde bedeuten, dass Maskenpflicht für Zuschauer besteht – »und zwar überall im Stadion, auch am Platz, auch wenn der Abstand zum Nebenmann gewahrt ist«, so der SVK-Pressesprecher.

Höchstens 200 Fans sind zugelassen (Anmeldung auf der Homepage des Heimvereins möglich: svk-fussball.de). Alle Besucher müssen bis 14 Uhr – also 30 Minuten vor dem Anpfiff – da sein, sonst verfällt ihre Reservierung. »Restplätze gibt es deshalb noch, weil viele unserer Stamm-Fans aus dem Landkreis Berchtesgadener Land nicht kommen dürfen«, erklärt Wengler. cs

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein