weather-image
27°

Josef Oberhans ist »Sportler des Jahres« im SV Seeon

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Eine hohe Auszeichnung vom BLSV gab es für Josef Hölzl. Kreisvorsitzende Claudia Daxenberger und SVS-Vorstand Rolf Orwat waren die ersten Gratulanten.

Bei der Neuwahl des SV Seeon anlässlich der Jahreshauptversammlung wurde die Vorstandschaft mit Rolf Orwat und Rainer Oberhans bestätigt. Nicht mehr zur Wahl stellte sich die Schriftführerin Petra Daxhammer, hier wählte die Versammlung Elisabeth Kollmer zur Nachfolgerin.


Weiter im Amt bleiben: Kassier Matthias Dietl und Technischer Leiter Christian Pfaffenzeller. Als Beisitzer fungieren Josef Hölzl und Georg Mußner. Orwat dankte der scheidenden Schriftführerin für ihre 13-jährige ehrenamtliche Tätigkeit. Ehrenmitglied Helmut Raab wurde bei dieser Gelegenheit mit einem Geschenk bedacht. Nach jahrelanger Tätigkeit als Hausmeister im Vereinsheim ist er nun nicht mehr im Einsatz.

Anzeige

Von der Kreisvorsitzenden des Bayerischen Landessportverbands (BLSV), Claudia Daxenberger, wurde Josef Hölzl mit der Bronzenen Ehrennadel des BLSV für zehnjährige Tätigkeit in der Vorstandschaft geehrt. Die Kreisvorsitzende lobte die Aktivität des Seeoner Sportvereins. Gerade im Bereich der Kinder- und Jugendförderung wurde eine besondere Anerkennung von ihr ausgesprochen. Bürgermeister Konrad Glück lobte die SVS-Führungsriege für die gute, unkomplizierte Zusammenarbeit und für das engagierte Wirken der Übungsleiter und Trainer. Er hob auch die gute Kooperation mit den örtlichen Sportvereinen und Spielgemeinschaften hervor, »wo auch beim sportlichen Ehrgeiz das Miteinander nicht vergessen wird.«

Als »Sportler des Jahres« kürte die Vorstandschaft in diesem Jahr das »Aushängeschild« des Eisstocksports (O-Ton Rainer Oberhans) Josef Oberhans. 2012 schaffte er beachtliche Erfolge: Platz zwei bei der Kreismeisterschaft, Mannschaftskreismeister, Rang fünf bei der Bezirksmeisterschaft sowie einen 14. Platz bei der Bayerischen Meisterschaft.

Orwat ehrte außerdem für 25-jährige Mitgliedschaft im Verein Matthias Berger, Konrad Daxenberger, Annemarie Hartl, Andreas Hauser, Hubert Hartl junior, Markus Heinzmann, Sebastian Heinzmann, Theresia Heinzmann, Josef Hohenleitner, Stephanie Huber, Claudia Kirschner, Barbara Meier, Markus Mittermaier, Beate Mußner, Simon Mußner, Josef Oberleitner, Martha Parzinger, Manfred Schmidhuber, Florian Schroll, Fritz Schroll, Thomas Schroll, Ricarda Schwarz-Kirschner, Maria Wegerer und Gabriele Zeisler.

Im Rückblick gab Orwat Zahlen und Daten bekannt. Derzeit hat man 1180 Mitglieder, 20 weniger als im Vorjahr. Die Sportart Badminton, die im Vorjahr eingeführt worden war, musste mangels Teilnehmern wieder aufgelöst werden. Im vergangenen Jahr waren für den SV Seeon 60 Übungsleiter und Trainer tätig, die rund 5000 Stunden absolvierten. Die größte Veranstaltung 2012 war die Einweihungsfeier des neuen Sportplatzes.

Zudem wurde das landkreisübergreifende Fußballturnier der Polizeiinspektion Trostberg in der Seeoner Halle ausgetragen. Im November veranstaltete die Turnabteilung unter der Leitung von Sabine Pfaffenzeller einen Familientag in der Turnhalle mit verschiedenen sportlichen und spielerischen Angeboten.

Geplante Aktionen heuer sind der Anschluss des Sportheimes an das Fernwärmenetz und im September werden die Tennisplätze sowie die Tennisalm erneuert. Die Tennisabteilung hat nach dem Bau der Tennisanlagen Rücklagen gebildet. Dank der Bemühungen der BLSV-Kreisvorsitzenden Claudia Daxenberger besteht nun die Möglichkeit, Übungsleiter-Ausbildungen in Seeon vorzunehmen. Der BLSV hat schon Termine angeboten, diese sind jedoch noch mit der Schule und Gemeinde abzustimmen. Die Nachfrage für Gymnastik oder Präventivsport für Herren ab Mitte 50 steigt. »Hier besteht Handlungsbedarf«, so Orwat – er ist deshalb auf der Suche nach Übungsleitern.

Als nächste Termine stehen an: am 16. Juni das 50-jährige Bestehen der SpVgg Pittenhart und am 23. Juni das Karate-ATK-Turnier. Nächstes Jahr wird der Sportverein Seeon 50 Jahre alt. Das Gründungsfest findet dann vom 11. bis zum 13. Juli 2014 statt.

Vom Förderverein des SV Seeon gab Robert Kunsteiger einen kurzen Abriss der Tätigkeiten. Seit sechs Jahren ist der Verein aktiv und kann nun auf 130 Mitglieder verweisen. Insgesamt hat der Verein 110 000 Euro gesammelt und überwiesen. »Das geht alles nur gemeinsam«, so Kunsteiger, mit vielen Aktivitäten, wie zum Beispiel Kinderfasching, Kuchenverkauf oder die Tombola beim Tag des Schreiners in der Schreinerei Daxenberger. cst