weather-image
23°

Josef Ferstl holt zweiten Sieg in Chile

Der Traunsteiner Skirennfahrer Josef Ferstl (SC Hammer) hat zwei Wochen nach seinem Erfolg im Super G in Valle Nevado nun auch den Abfahrtslauf im ebenfalls chilenischen La Parva gewonnen.


Bei diesem Rennen im Rahmen der Südamerikameisterschaft siegte Ferstl (1:24,52 Minuten) vor dem Franzosen Brice Roger (1:25,06) und Alexander Glebov aus Russland (1:25,18). Sehen lassen konnten sich auch die Platzierungen von Andreas Sander (1:25,41) von der SG Ennepetal sowie Tobias Stechert (1:25,96) vom SC Oberstdorf an der sechsten und achten Stelle in einem Feld von 77 Aktiven aus 23 Nationen. Andreas Strodl (1:26,20) vom SC Partenkirchen fuhr auf den elften Platz, Klaus Brandner (1:26,63) vom WSV Königssee, in Valle Nevado noch Zweiter, musste sich diesmal mit dem 16. Rang zufriedengeben. Fabio Renz (1:27,54) vom SC Fischen landete auf dem 23. Platz. Christian Ferstl vom SC Hammer kam nicht ins Ziel. pcw

Anzeige