weather-image
21°

Jonas Dobler freut sich über den Titelgewinn

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Die Deutschen Meister unter sich: Der Traunsteiner Jonas Dobler (Mitte), der Bernauer Florian Knopf (links) und der Eisenärzter Anian Sossau (rechts), der in der U 20 beim Massenstart Platz vier belegte und am Vortag mit Florian Knopf Deutscher Meister im Teamsprint wurde. (Foto: Hauser)

Reit im Winkl – Jonas Dobler vom SC Traunstein wurde in Reit im Winkl Deutscher Langlauf-Meister über 30 Kilometer im Freistil. Seine große Klasse stellte erneut auch Florian Knopf vom SLV Bernau unter Beweis. Er sicherte sich mit deutlichem Abstand den Deutschen Meistertitel in der Klasse U 20. Bei den Frauen setzten sich über 20 Kilometer mit Katharina Hennig aus Oberwiesenthal und Sandra Ringwald aus Schonach die Favoritinnen durch.


Hennig und Ringwald hatten bei der Weltmeisterschaft in diesem Winter in Seefeld mit der deutschen Damenstaffel den hervorragenden vierten Platz belegt. Für Hennig war es nach ihrem Sieg im Vorjahr an gleicher Stelle eine erfolgreiche Titelverteidigung – ebenso wie für Florian Knopf.

Anzeige

Jonas Dobler war im Vorjahr Vizemeister geworden. Mit der Herrenstaffel des Deutschen Skiverbands wurde er bei der WM in Seefeld Sechster, unter anderem mit Florian Notz, dieses Mal in Reit im Winkl Dritter hinter Lucas Bögl. Und noch ein erfolgreicher Athlet der diesjährigen nordischen Weltmeisterschaften war am Start, nämlich der Weltmeister im Teamsprint in der Nordischen Kombination Fabian Rießle.

Die spannenden Rennen in Reit im Winkl zählten zugleich zum DSV-Jugendcup und zum Deutschlandpokal. Am letzten Tag der Deutschen Langlaufmeisterschaften in Reit im Winkl wurde der SWV Goldlauter aus Thüringen mit Konstantin Müller, Florian Hollandt und Marius Cebulla Deutscher Vereinsstaffelmeister in der Herrenklasse. Bei den Damen gewann am Sonntag der SC Oberstdorf mit Coletta Rydzek, Celine Mayer und Laura Gimmler. Die Schlussläuferin Gimmler war bei der Nordischen Weltmeisterschaft vor kurzem in Seefeld Vierte mit der deutschen Langlaufstaffel geworden.

Bei wiederum strahlendem Sonnenschein und sehr guten Schneeverhältnissen liefen die Männer eine Strecke von dreimal fünf Kilometer und die Frauen dreimal drei Kilometer. Beste Staffel aus der Region bei den Damen wurde der SV Oberteisendorf I mit Sophia Schneider, Lena Bächle und Marion Degentesch auf Platz vier. Bei den Männern landete der SC Vachendorf auf Rang 8 in der Besetzung Tobias Angerer, Florian Stasswender und Philipp Stasswender.

Auch eine Mixed-Staffel wurde ausgetragen, bei der die Startläuferinnen drei und die beiden folgenden Läufer je fünf Kilometer liefen. Hier setzte sich die Staffel vom SC Partenkirchen mit Hanna Kebinger, David Zobel und Max Olex durch. Der SC Traunstein belegte dabei mit Lisa Scheufele, Balthasar Strähhuber und Jonas Dobler den 6. Platz.

Die Verantwortlichen des Deutschen Skiverbands waren voll des Lobes für die vorzügliche Ausrichtung dieser Meisterschaften – und das nun schon zum zweiten Mal in Folge durch den Wintersportverein Reit im Winkl. Als sehr erfreulich bezeichneten sie auch die große Beteiligung von 184 Vereinsstaffeln. sh