weather-image
22°

Joachim Bödeker hört auf

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Hat sein Amt aus gesundheitlichen Gründen abgegeben: Joachim Bödeker. (Foto: Seidl)

Die Handballer des SB Chiemgau Traunstein müssen künftig auf ihren langjährigen Pressewart Joachim Bödeker verzichten. Mit ihm verliert die Handballabteilung einen, auch in Fachkreisen als kompetent anerkannten Mann, der die jüngere Geschichte des SBC Traunstein maßgeblich mitprägte.


23 Jahre lang engagierte sich der ehemalige Lehrer für den Handballsport in der Großen Kreisstadt. Über seinen Sohn Nils kam Bödeker beim damaligen ESV Traunstein zum Handball. 1991 übernahm er die Abteilungsleitung.

Anzeige

Der Traunsteiner Handball befand sich zu dieser Zeit am sportlichen Tiefpunkt. Die Damen- und Herrenmannschaften spielten im ehemaligen Kreis Inn/Chiemgau in den untersten Spielklassen und die Nachwuchsarbeit musste komplett neu aufgebaut werden.

In Bödekers Amtszeit gelang es den »Eisenbahnern«, die Nachwuchsarbeit deutlich zu verbessern, sodass eine Reihe von Meisterschaften nicht lange auf sich warten ließen.

1997 trat Joachim Bödeker als Abteilungsleiter zurück. Fortan kümmerte er sich in der Presse-und Öffentlichkeitsarbeit um die Außendarstellung der Abteilung. Auch hier setzte Bödeker neue Impulse. Jetzt trat er nach 16-jähriger Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen zurück.

Künftig werden sich Alexander Langenfaß, Norbert Schub sowie Simon Wendl um die Pressearbeit der SBC-Handballer kümmern. ala