weather-image
12°

Je zwei Podestplätze für Lisa Zinecker und Lisa Mayer

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Sie zeigten in Krün wieder erfreuliche Leistungen: Lisa Mayer und Lisa Zinecker.

Mit erfreulichen Leistungen warteten die heimischen Sportler beim Deutschen Schülercup der Skilangläufer in Krün auf. Dort war neben den Klassen S 13 bis S 15 auch die Jugend 16 im Einsatz.


Die Schülerklassen hatten am ersten Tag einen Technikparcours (1,5 km) im Skating zu absolvieren, während die Jugend über 5 (weiblich) bzw. 7,5 (männlich) Kilometer gefordert war – allerdings auch mit den Hindernissen, die auf der Schülerstrecke standen. Hier verbuchte Lisa Mayer (SC Alzing) mit 7,4 Sekunden Rückstand auf Siegerin Linda Schumacher (SSV Geyer) den zweiten Platz, Rang 21 ging an Lena Scheck (WSV Aschau/+ 1:35,9).

Anzeige

Bei der männlichen Jugend hielt Alexander Brandner (WSV Bischofswiesen) ebenfalls hervorragend mit: Er wurde Sechster (+ 51,4 Sekunden) beim Sieg von Jan-Friedrich Doerks (SCM Zella-Mehlis). Michael Aschauer (SV Oberteisendorf/+ 2:29,9) erkämpften den 31. Platz vor Josef Pelzer (WSV Bischofswiesen).

Die Schülerklassen mussten eine besondere Herausforderung bestehen: Nach dem Prolog hätten eigentlich Finalrennen (je sechs Athleten) stattfinden sollen. Wie sich aber herausstellte, gab es mehrere Probleme mit der Zeitmessung. So einigten sich die Mannschaftsführer darauf, das Rennen als ungültig zu werten – und gut drei Stunden später abermals zu starten. »Mittlerweile war ein ganz anderer Schnee und wir mussten das Material wieder anders wachsen«, berichtet Michaela Hofmeister aus dem heimischen Trainerteam.

Doch die Sportler zeigten sich weitgehend unbeeindruckt. Der heimische Nachwuchs verbuchte sogar Podestplätze. Bei den Schülerinnen 14 wurde Lisa Zinecker (SV Oberteisendorf) beim Sieg von Miriam Reisnecker (SCMK Hirsch-au) Dritte, bei den Schülern 15 wurde Biathlet Florian Stasswender (SC Vachendorf) Zweiter vor Lukas Stuffer (WSV Kiefersfelden). Ganz vorne lag Andreas Stengle (SC Partenkirchen). Rang 15 ging hier an Markus Graßmann (SV Marzoll).

Bei den S-14-Mädchen landeten auch Chrissi Enzinger (SV Oberteisendorf/8.), Paula Schuhbeck (SC Traunstein/15.) und Sophia Diesl (WSV Reit im Winkl/17.) noch im Vorderfeld der 44 Teilnehmerinnen. In der S 13 gewann Charlotte Böhme (SV Stützengrün). Beste heimische Athletin war hier Lina Geistanger (SC Eisenärzt) auf Rang 21. Es folgten: 31. Theresa Gutsjahr (SC Vachendorf); 34. Nina Holzner, TSV Siegsdorf; 39. Anna Huber (SC Vachendorf). Bei den Schülerinnen 15 lag Helen Hoffmann (WSV Oberhof) an der Spitze. Rang 23 ging an Michaela Gutsjahr (SC Vachendorf), Rang 33 an Ann-Kathrin Schmitt (SC Bergen) und Rang 37 an Selina von Knoerzer (SC Ruhpolding).

In der S 13 der Buben setzte sich Emil Herzog (SG Weiler-Simmerberg) durch. Die heimischen Platzierungen: 26. Marco Hofmeister (SV Oberteisendorf); 34. Tobias Kroiß (TSV Siegsdorf); 36. Lukas Hallweger; 39. Janne Rein (beide SC Ruhpolding). In der S 14 gab es beim Sieg von Luca Petzold (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal) folgende Platzierungen: 13. Simon Pfaffinger (WSV Reit im Winkl); 15. Balthasar Strähhuber (SC Traunstein).

Tags darauf ging es bei den Schülerklassen im Klassisch-Doppelstart zur Sache. Bei der S 13 (2,5 km) lag wiederum Emil Herzog vorn. Die Ergebnisse aus heimischer Sicht: 22. Lukas Hallweger (+ 1:04,3); 25. Tobias Kroiß (+ 1:09,3); 38. Marco Hofmeister (+ 1:33,0); 40. Janne Rein (+ 1:38,9).

Auf der 4-km-Strecke der S 14 war Luca Petzold (12:47,0) der Schnellste. Rang 20 gab es für Simon Pfaffinger (+ 2:05,4), Rang 24 für Balthasar Strähhuber (+ 2:17,4).

Über 7,5 km hatte in der S 15 Andreas Stengle vom SC Partenkirchen in 18:23,3 Minuten einen klaren Vorsprung vor seinen Verfolgern. Im Vorderfeld landete auch Lukas Stuffer (+ 1:28,7) als Zehnter. Pech hatte Markus Graßmann, der nach einem Sturz ausschied.

Schnellstes Mädchen der S 13 war Lena Mettang (WSV Mehrstetten/7:30,7). Die heimischen Platzierungen: 20. Anna Huber + 38,2; 38. Theresa Gutsjahr + 1:03,0; Nina Holzner + 1:07,1; 43. Lina Geistanger + 1:09,3.

In der S 14 kämpfte Lisa Zinecker mit Miriam Reisnecker (SCMK Hirschau/14:44,8) um den Sieg. Letztlich musste sich Zinecker lediglich um 1,7 Sekunden geschlagen geben. Die weiteren Platzierungen: 13. Chrissi Enzinger + 29,6; 16. Sophia Diesl + 41,0; 33. Paula Schuhbeck + 1:40,0.

Bei den S-15-Mädchen lag über 5 km Amelie Wehrle (SC Hinterzarten/13:43,8) an der Spitze. Die heimischen Platzierungen: 32. Michaela Gutsjahr + 2:33,3; 37. Ann-Kathrin Schmitt + 3:13,3; 39. Selina von Knoerzer + 4:10,1.

Bei der Jugend wurde ein Verfolgungslauf in klassischer Technik ausgetragen. Dabei lief Lisa Mayer noch an Linda Schumacher heran, verfehlte aber um die Winzigkeit von 0,3 Sekunden den Sieg. Lena Scheck (+ 3:34,3) verbesserte sich auf den 19. Platz.

Bei der männlichen Jugend setzte sich der Vortageszweite Till Ruhmann (TSG/WSC Ruhla/23:59,0) um 1,4 Sekunden vor Jan-Friedrich Doerks durch. Alexander Brandner (+ 1:47,9) wurde Neunter, Rang 29 ging an Michael Aschauer (+ 5:15,7) und Rang 33 an Josef Pelzer (+ 7:03,0). who