weather-image

Inzeller Rumpfteam ohne Chance

2.3
2.3
Bildtext einblenden
Er brachte den DEC Inzell zunächst in Führung, doch letztlich war seine Mannschaft in Aich ohne Siegchance: Luca Engler (rechts). (Foto: Wukits)

Nichts zu holen gab es für den DEC Inzell im Spitzenspiel der Eishockey-Bezirksliga in Moosburg beim EV Aich. Das Rumpfteam von Trainer Thomas Schwabl musste sich mit 4:8 geschlagen geben.


Dabei begann der DEC im ersten Drittel furios und ging durch Luca Engler mit 1:0 in Führung. »Da hatten wir eigentlich alles noch gut im Griff«, so Schwabl, der nur einen Kader von zwölf Spielern zur Verfügung hatte. So musste er auf einige grippekranke Leistungsträger verzichten.

Anzeige

Das machte sich vor allem im zweiten Drittel bemerkbar. Die Hausherren zogen auf 5:2 davon. Nur Andreas Graf sorgte zwischenzeitlich zum 2:2. »Da ist uns ein wenig die Kraft ausgegangen. Wir haben dem Gegner viel Platz gelassen«, analysierte der Trainer. »Allerdings hat Aich auch ein sehr gutes Team«, erkannte er an.

Im letzten Drittel fingen sich die Gäste wieder und konnten die Partie relativ offen halten. Der DEC kam zu Toren von Thomas Plenk und Thomas Scheck. Allerdings war es immer wieder die starke erste Reihe der Hausherren, die für weitere Tore sorgte. »Jammern hilft nichts, ich kann den Jungs keinen Vorwurf machen. Nur eines kann ich sagen, im Rückspiel in Inzell sind sie fällig«, gab sich Schwabl kämpferisch. Am kommenden Samstag (19.30 Uhr) geht es für den DEC Inzell zunächst wieder auswärts ran. Dann steht Dorfen 1 b auf dem Spielplan.

EV Aich - DEC Inzell 8:4 (1:1/4:1/3:2): Tore: 0:1 (8.) Luca Engler, 1:1 (17.) Jens Trautmann, 2:1 (24.) Alexander Scholz, 2:2 (27.) Andreas Graf, 3:2 (28.) Daniel Korn, 4:2 (32.) Andreas Koller, 5:2 (37.) Daniel Korn, 5:3 (45.) Thomas Plenk, 6:3 (47.) Mustapha Tarek, 6:4 (49.) Thomas Scheck, 7:4 (54.) Andreas Koller, 8:4 (60.) Matthew Punturri. – Strafen: EV (16) - DEC (12). – Zuschauer: 100. SHu

Mehr aus Traunstein
Mehr aus Traunstein
Einstellungen