weather-image
29°

Inzell gewinnt das Derby

1.0
1.0
Bildtext einblenden
Inzells Matthias Meyer traf zum 2:0 und brachte den DEC damit im zweiten Drittel auf die Siegerstraße. (Foto: Wukits)

Der DEC Inzell hat in der Eishockey-Bezirksliga das Lokalderby gegen den EV Berchtesgaden klar mit 4:0 gewonnen. Nach einem torlosen ersten Drittel waren es Dominik Wallner und Matthias Meyer, die die Hausherren mit 2:0 in Führung brachten. Im Schlussdrittel sorgte zunächst Thomas Scheck für das 3:0 und wenige Sekunden vor dem Spielende Thomas Plenk für den 4:0-Endstand.


DEC-Trainer Thomas Schwabl sprach nach dem Spiel von einer Partie, die sein Team mit viel Aufwand betrieben habe: »Es ist super gelaufen, wir haben die Scheibe schön unter Kontrolle gehabt. So stelle ich mir Eishockey vor.«

Anzeige

Auch die Gäste sprechen von einem verdienten Sieg

Die Gäste aus Berchtesgaden mussten auf einige Stammkräfte verzichten, sprachen aber von einem verdienten Sieg der Hausherren, der in Ordnung gehe. Vor allem EV-Goaly Stefan Quintus war wieder einmal der überragende Mann in seinem Team und verhinderte ein Debakel. Nur im ersten Drittel gelang es den Berchtesgadenern mit guter Abwehrarbeit und kämpferischer Einstellung, Gegentore zu vermeiden.

Besonders gefreut hat sich DEC-Torhüter Sebi Froehlich. Er hielt gegen seinen Ex-Verein das Tor sauber. Die wenigen Chancen der Gäste meisterten er und seine Vorderleute souverän.

Gestern Abend bestritten die Inzeller noch ein Testspiel gegen eine amerikanische College-Mannschaft, bevor am Freitag um 20 Uhr mit Klostersee die absolute Spitzenmannschaft in die Max-Aicher-Arena kommt. »Da muss alles passen, damit du da mit einem einigermaßen erträglichen Ergebnis aus der Nummer raus kommst«, weiß Schwabl.

DEC Inzell - EV Berchtesgaden 4:0 (0:0, 2:0, 2:0): Tore: 1:0 (23.) Wallner, 2:0 (28.) Meyer, 3:0 (55.) Scheck, 4:0 (60.) Plenk. – Strafminuten: Inzell 10, Berchtesgaden 10+10. – Zuschauer: 180. SHu